Oberliga-Auftakt | Memmingen Indians starten bei Topfavorit Rosenheim in die Saison

Mit dem wohl größten Favoriten bekommen es die Memminger Indians gleich am 1. Spieltag zu tun. In Rosenheim muss der ECDC beim Ligafavoriten antreten und will gleich für eine Überraschung sorgen. Zwei Tage später folgt das erste Heimspiel gegen die Selber Wölfe. 

ecdc-memmingen Oberliga-Auftakt | Memmingen Indians starten bei Topfavorit Rosenheim in die Saison mehr Eishockey Memmingen News Sport ECDC Memmingen Indians SB Rosenheim Star Bulls Rosenheim VER Selber Wölfe | Presse Augsburg
Jetzt geht es für die Indianer los | Foto: Alwin Zwibel

Als großer Underdog reisen die Memminger am Freitag nach Oberbayern, wenn es zum Aufeinandertreffen mit den Starbulls aus Rosenheim kommt. Die Grün-Weißen haben ihren starken Kader noch einmal aufgewertet und sind von fast allen Experten als absoluter Ligafavorit eingestuft worden. Dusan Frosch, Michael Baindl oder die Kontingentspieler Chase Witala und Vitezslav Bilek sind das Beste was die Oberliga im Angriff zu bieten hat, mit Ex-DEL-Spieler Tobias Draxinger steht auch der wohl stärkste Verteidiger der Spielklasse im Rosenheimer Aufgebot. Folgerichtig halten sich die Starbulls auch nicht zurück, wenn es um die Formulierung des Saisonziels geht: Der Aufstieg in die DEL2 soll es sein, wenn es nach der Meinung der Verantwortlichen geht.

Die Indians können in Rosenheim also nur überraschen. Ein Punkt wäre schon ein Erfolg für das Team des ECDC, auch wenn immer nach dem Maximalen gestrebt wird. Im vergangenen Jahr hatten die Indianer die Starbulls auch bereits einmal knapp am Rande einer Niederlage, erst kurz vor Ende konnte der Favorit noch triumphieren. Begleitet werden die Rot-Weißen auf jeden Fall von einem vollen Fanbus und einigen Privatfahrern, die sich allesamt auf die Reise begeben. Am Sonntag dann folgt das erste Heimspiel gegen die Selber Wölfe. Tickets hierzu sind bereits an allen VVK-Stellen erhältlich. Die Indians werden, im Rahmen der Partie, auch eine Zeremonie für den verstorbenen Peter Lowden abhalten, zu der auch sein Zwillingsbruder Paul einfliegen wird. Los geht das Spiel um 18:45 Uhr am Hühnerberg.

mfr