Die Augsburger Panther setzen ihre zur Saison 2018/19 begonnene Kooperation mit dem Oberligisten ECDC Memmingen Indians auch in der neuen Spielzeit fort. Hauptziel der Partnerschaft ist es weiterhin, talentierte Nachwuchsspieler über die Oberliga an das Profieishockey heranzuführen.

DSC_0195 Oberligist Memmingen Indians bleibt Kooperationsteam der Augsburger Panther Augsburg Stadt Augsburger Panther Memmingen News Newsletter Sport #NurderAEV AEV Augsburger Panther DEL Dennis Miller ECDC Memmingen Indians Eishockey Förderlizenz Kooperation Manuel Nix Maximilian Welz Niklas Länger Oberliga Tim Bullnheimer Tray Tuomie | Presse Augsburg
Tim Bullnheimer ist für die Panther spielberechtigt | Foto: Dominik Mesch

So werden seitens der Augsburger Panther Verteidiger Niklas Länger und Stürmer Dennis Miller mit einer Förderlizenz ausgestattet. Aus dem Team des ECDC Memmingen erhalten umgekehrt Verteidiger Maximilian Welz sowie die Stürmer Tim Bullnheimer, der bereits in der Saison 2018/19 im Kader der Panther stand, und Manuel Nix eine Spielberechtigung für die Deutsche Eishockey Liga.

Die 19-jährigen gebürtigen Augsburger Welz und Bullnheimer durchliefen den gesamtem Nachwuchs des Augsburger EV, der 18-jährige Nix lief in der abgelaufenen Spielzeit auch für die U20 des AEV auf. In enger Abstimmung aller verantwortlichen Trainer soll auch weiteren Spielern aus dem Augsburger Nachwuchs eine Chance in der Oberliga geboten werden.

Panthercoach Tray Tuomie: „Wir freuen uns, dass wir die Kooperation mit Memmingen fortsetzen und sogar weiter intensivieren können. Gemeinsam werden wir daran arbeiten, die vielen jungen und talentierten Spieler in unseren Teams weiterzuentwickeln und im Profibereich integrieren zu können. Sowohl wir als auch die Indians und der AEV-Nachwuchs verfolgen nachhaltig das Ziel, den Spielern eine optimale Ausbildung zu ermöglichen und sie perspektivisch zu DEL-Spielern zu formen.“