Der Ölpreis ist am Montag auf ein neues Jahreshoch geklettert. Für ein Fass der Nordsee-Sorte Brent wurden über 74 US-Dollar bezahlt, über drei Prozent mehr als am Tag zuvor und so viel wie seit dem Herbst letzten Jahres nicht mehr. US-Präsident Donald Trump hatte zuvor angekündigt, die Ölexporte aus dem Iran ab Anfang Mai komplett verhindern zu wollen.

Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

Die bisherigen „Ausnahmegenehmigungen“ für Länder wie China, Indien, Japan, Italien, Griechenland, Südkorea oder Taiwan sollen dann auslaufen. Diese Staaten wurden bisher nicht mit US-Sanktionen bestraft, obwohl sie vom Iran Öl kaufen. Aus Saudi-Arabien wurden unterdessen Berichte bekannt, das Land sei bereit, seine Ölproduktion zu erhöhen.