Oettingen i. Bayern | Tödlicher Betriebsunfall in holzverarbeitendem Betrieb

Letzten  Donnerstag, am 26.08.2021, gegen 16:45 Uhr, kam es in einem holzverarbeitenden Betrieb in Oettingen i. Bayern zu einem tödlichen Arbeitsunfall.
Polizei Gelingt Schlag Gegen Weltweit Groessten Darknet Marktplatz 1
Symbolbild
Zur betreffenden Zeit wurde in dem Betrieb ein 62-jähriger Betriebsarbeiter von Arbeitskollegen leblos an seiner Arbeitsmaschine (Sortiermaschine) aufgefunden. Beim 62-Jährigen konnten schwerste Verletzungen festgestellt werden, die zum Tod führten. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs nahmen Beamte der Kripo Dillingen unter Einbeziehung der Berufsgenossenschaft vor Ort die Ermittlungen auf. Stand heute kann ein Verschulden von dritter Hand ausgeschlossen werden. Die Prüfung arbeitsschutzrechtlicher Bestimmungen ist Gegenstand der momentanen Ermittlungen, die noch nicht abgeschlossen sind.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.