Offenbach | Frau wird auf offener Straße erschossen – Todesschütze auf der Flucht

Eine Frau wurde offenbar Opfer eines Tötungsdeliktes wurde am frühen Donnerstagabend in der Frankfurter Straße in Offenbach am Main.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hielt sich die 44-Jährige am gestrigen Donnerstag kurz vor 19 Uhr auf der Frankfurter Straße (nahe der Einmündung Luisenstraße) auf, als auf sie geschossen worden sei. Hierdurch dürfte die Offenbacherin Verletzungen erlitten haben, an denen sie noch vor Ort verstarb.

Nach dem Tötungsdelikt am Donnerstagabend in der Offenbacher Innenstadt laufen die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei auf Hochtouren. Nach dem mutmaßlichen Täter, bei dem es sich um einen 42 Jahre alten Mann handeln dürfte, wird nach wie vor gefahndet. Wie bereits berichtet, wurde gegen 19 Uhr in der Luisenstraße auf eine 44 Jahre alte Frau geschossen. Die in Frankfurt wohnende Frau saß zur Tatzeit in einem Porsche, der am Straßenrand stand. Sie wurde so schwer verletzt, dass sie wenig später in einem Rettungswagen verstarb. Die genauen Todesumstände soll eine Obduktion ergeben, die für Freitagvormittag geplant ist.

„Wir haben erste Zeugen, die uns das Tatgeschehen schildern konnten. Insofern kann ich sagen, dass die Frau, die Opfer der Tat wurde, in einem Auto am Straßenrand gewartet hat. Der Täter war selbst in einem grauen Audi A4 unterwegs, hat kurz angehalten und dann auf die Frau geschossen. Er ist anschließend geflüchtet. Das Tatfahrzeug haben wir kurz darauf in etwa einem Kilometer Entfernung in einer Seitenstraße verlassen aufgefunden. Das ist auch einer der Ansätze, die wir momentan verfolgen.“ so Rudolf Neu, Pressesprecher vom Polizeipräsidium Südosthessen, heute bei n-tv.

Todesschütze auf der Flucht

„Die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter läuft nach wie vor. Wir gehen davon aus, dass ein 42 Jahre alter Mann aus dem Umfeld der Getöteten für die Tat verantwortlich ist und nach wie vor auf der Flucht ist.“, ergänzt der Pressesprecher der Polizei.

Bei den aktuellen Ermittlungen bitten Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei um die Mithilfe der Bevölkerung:

Wer kann Angaben zu dem Geschehen in der Luisenstraße, Nähe Frankfurter Straße, machen? Wer hat beobachtet, wie der graue Audi mit Offenbacher Kennzeichen in der Klingsporstraße abgestellt wurde? Wer hat beobachtet, ob der Fahrer alleine unterwegs war oder ob möglicherweise noch weitere Personen in dem Wagen saßen? Wie haben diese sich vom Abstellort entfernt?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 / 8098-1234 entgegen.