Ohne Boba – Gladbach reist ohne Neuzugang nach Augsburg

Kurz vor dem Start in die neue Bundesligasaison hatte Publikumsliebling Raul Bobadilla den FC Augsburg zu Borussia Mönchengladbach verlassen. Am Samstag kommt es zum Duell der beiden Clubs, aber zu keinem Wiedersehen auf dem Rasen.

fca-boba Ohne Boba - Gladbach reist ohne Neuzugang nach Augsburg Augsburg Stadt FC Augsburg News Newsletter Sport Borussia Möchengladbach FC Augsburg FCA Raul Bobadilla | Presse Augsburg
Kein Wiedersehen mit Boba? | Foto: Wolfgang Czech

In der verangenen Woche kam es zu einem Wechsel, der viele Fans und Experten überrascht hatte. Raul Bobadilla ging vom FC Augsburg zu Borussia Mönchengladbach. Schon einmal hatte er für die Fohlen gespielt. Ein Wechsel „Bobas“ war immer wieder im Raum gestanden, als neue Arbeitgeber aber südamerikanische Teams im Raum gestanden. Nun der Wechsel innerhalb der Bundesliga. Bereits am Samstag gibt es in der Augsburger Arena das Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Raul Bobadilla wird dabei nicht zum Einsatz kommen.

Gladbachs-Sportdirketor Max Eberl erklärte dies, und den Transfer an sich, in einem Interview auf der Vereinshomepage.

Dass Raul beim Großteil der Fans beliebt ist, war gestern bei seiner Einwechslung zu spüren. Dass er bei einem anderen Teil der Fans auf Grund seiner Vergangenheit nicht unumstritten ist, verstehe ich auch. Aber Raul ist bereit, sich der Aufgabe hier zu stellen. Und wenn er das bringt, was wir von ihm erwarten, wird er noch sehr wertvoll für uns sein. Normalerweise bin ich bei Rückholaktionen immer skeptisch, aber in diesem Falle haben die vielen Argumente für die Verpflichtung von Boba gesprochen. Leider wird er am Samstag in Augsburg nicht im Kader sein. Dem FCA war es sehr wichtig, dass ihr früherer Publikumsliebling nicht im ersten Heimspiel gegen sie aufläuft. Wir haben diesem Wunsch entsprochen.

Ob „Boba“ dennoch nach Augsburg reisen wird, um sich von Fans und Teamkollegen zu verabschieden wurde nicht bekannt, gilt aber als unwahrscheinlich.