Gestern ging bei der Rettungsleitstelle eine Mitteilung über den Brand eines Mehrfamilienhauses im Marktoberdorfer Buchenweg ein.

Symbolbild

Beim Eintreffen der Streifen befand sich noch eine Person auf dem Dach, aus der darunter liegenden Wohnung schlugen die Flammen aus dem Dachfenster. Die Feuerwehr Marktoberdorf konnte den Mann mit der Drehleiter bergen und es gelang ihr auch schnell, den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Die Kriminalpolizei Kempten hat zur Erforschung der Brandursache die Ermittlungen übernommen. Bei dem Brand wurde ein Mann schwer und fünf weitere Personen leicht verletzt.

Am Gebäude entstand ein Schaden von ca. 120.000 Euro. Zur Absperrung der Brandstelle musste die Kaufbeurener Str. einseitig für ca. 45 Minuten gesperrt werden. Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren von Marktoberdorf und Bertoldshofen im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit zwölf Personen vor Ort.