Am Freitagabend brach ein wildgewordener Stier im Kreuzweg in Stöttwang (Kreis Ostallgäu) aus seiner Weide aus. Im Anschluss flüchtete das Tier durch das Dorf, beschädigte diverse Außenanlagen von Wohnhäusern und griff ein landwirtschaftliches Fahrzeug an. Mehrere Dorfbewohner mussten sich vor dem Tier in Sicherheit bringen.

Nachdem der Stier nicht eingefangen und sein Besitzer nicht ausfindig gemacht werden konnte, musste er letztlich erlegt werden. Personen kamen glücklicher Weise nicht zu Schaden.

Der Halter des Tieres wird gebeten, sich bei der Polizei Kaufbeuren zu melden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.