Ottmarshausen | Schadensträchtiger Einbruch wie in Diedorf – besteht Zusammenhang?

Am 20.01.2019 berichteten wir über einen schadensträchtigen Einbruch in Diedorf/ OT Lettenbach. Nun erfolgte in Ottmarshausen ein ähnlich gelagerter Einbruch: 

Designerhandtuch
Wurde so ein Handtuch zum Transport von Beute benutzt?                                                                              Foto: Polizei

 Am Samstag (19.01.2019), zwischen 18.00 Uhr und 22.30 Uhr, ereignete sich in der Holzbachstraße in Ottmarshausen ein ähnlich gelagerter Einbruch in ein Wohnanwesen. Dabei wurde unter anderem ein Tresor entwendet. Nach diesen zwei Wohnungseinbruchdiebstählen am Freitag und am Samstag in Diedorf und Ottmarshausen, die auf Grund räumlicher und zeitlicher Nähe möglicherweise im Zusammenhang stehen dürften, gingen aufgrund des Zeugenaufrufs bereits erste Hinweise ein.

Am Samstag, 19.01.2019, gegen 18:00 Uhr, fielen in Ottmarshausen in der Aystetter Straße zwei männliche Personen auf, die in die Holzbachstraße einbogen. Dort wurden die Männer aus den Augen verloren.

Beide waren ca. 170 cm groß und hatten eine normale bis kräftige Statur. Beide trugen dunkle Strickmützen, dunkle, bis zur Hüfte reichende Jacken, dunkle Hosen und dunkle Schuhe. Auffällig war weiterhin, dass beide kleinere Umhängetaschen mit einem Riemen über die Schulter bei sich trugen. Beide Männer unterhielten in einer osteuropäischen Sprache. Weiter wurde festgestellt, dass sich die beiden Männer sehr ähnelten (mögl. „Zwillinge“).

Zum Abtransport eines Teils der Beute wurde zum momentanen Ermittlungsstand ein Designerhandtuch verwendet. Dieses kann gegebenenfalls beim Verlassen des Tatobjekts Zeugen aufgefallen sein.

Die Kriminalpolizei bittet daher nochmals Zeugen, die Feststellungen, insbesondere auch im Zusammenhang mit den beiden oben beschriebenen Personen oder eventuell von ihnen benutzten Fahrzeugen (eventuell mit osteuropäischen Kennzeichen) gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0821/323-3810 zu melden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.