Packung zum Saisonauftakt | FC Augsburg geht gegen Hoffenheim baden

Was ein Fußballfest werden sollte, endete mit einer ernüchternden Pleite. Der FC Augsburg verlor am ersten Spieltag der neuen Bundesligasaison im eigenen Stadion verdient mit 0:4 gegen Hoffenheim. Nach dem ersten Spieltag findet man sich somit am Tabellenende wieder.

20210814 1516
Rafal Gikiewicz musste viermal hinter sich greifen. Der FCA ging zum Saisonauftakt baden | Foto: Klaus Rainer Krieger

Erstmals seit gut einem Jahr konnte der FC Augsburg heute im eigenen Stadion ein Punktspiel vor Publikum bestreiten. Zum Bundesligaauftakt bekam es die Weinzierl-Truppe mit der TSG Hoffenheim zu tun. Für die elfte Saison hatte man neue Ziele („besser als die letzten Jahre“) definiert, mit drei Punkten sollte heute der Grundstein gelegt werden.

In einer chancenarmen ersten Hälfte hatte der FC Augsburg über weite Strecken etwas mehr vom Spiel, die beste Gelegenheit vergab Vargas in der 22. Spielminute. Die Gäste machten dies besser. Zehn Minuten vor der Pause hatte Gumny Bruun Larsen kurz vor dem Tor frei zum Kopfball kommen lassen. Der Däne bedankte sich auf seine Art und nickte zum 0:1 ein (37.).

Augsburg versuchte nach dem Seitenwechsel zum Ausgleich zu kommen, war bemüht und brachte frische Kräfte für die Offensive. Mit den Wechseln kam aber statt frischem Wind ein Bruch in das Spiel der Fuggerstädter. Als Adamyan nach einem Doppelpass mit Kramaric auf 0:2 erhöhen konnte schien die Luft beim FCA endgültig raus zu sein. Eiskalt nützten die Kraichgauer in der schwäbischen Hitze auch in der Folge Augsburger Fehler aus. Georginio Rutter (87.) und der vom 1.FC Köln zurückgekehrte Rudy (90. + 5) erhöhten zum in dieser Höhe nicht unverdienten 0:4-Endstand.

Der FC Augsburg ging am ersten Spieltag klassisch Baden und findet sich auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Bis zum Spiel in Frankfurt liegt einiges an Arbeit vor Markus Weinzierl und seiner Mannschaft.

1. Bundesliga: Union Berlin teilt Punkte mit Leverkusen

FC Augsburg: Gikiewicz – Gumny, Gouweleeuw , Uduokhai, Iago (81. Pedersen) – Dorsch, Moravek (58. Maier) , Hahn (64. Caligiuri), Jensen (64. Gregoritsch) , Vargas (81. Sarenren Bazee)- Niederlechner

TSG Hoffenheim: Baumann – Akpoguma (73. Samassekou), Posch, Vogt, Raum (52. John) – Rudy , Stiller, Baumgartner (74. Rutter), Kramaric, Bruun Larsen (59. Adamyan) – Dabbur (59. Gacinovic)

Tore: 0:1 Bruun Larsen (37.), 0:2 Adamyan (78.), 0:3 Georginio Rutter (87.), 0:4 Rudy (90.+5)

Gelbe Karten: Gouweleeuw | Raum,Rudy

Schiedsrichter: Felix Brych (München)

Zuschauer:  9.124

„In der Summe war es eine verdiente Niederlage“ | Stimmen zur FCA-Pleite gegen Hoffenheim