Panther verpflichten Aleksander Polaczek – Wer wird sein Augsburger Trainer sein?

Das AEV-Eigengewächs Aleksander Polaczek wird zur neuen Saison an den Lech zurückkehren. Dies wurde nun seitens gut informierter Kreise bestätigt. Der Stürmer des EHC Wolfsburg hat wohl bereits die Zusage gegeben, in den kommenden Jahren im Trikot der Augsburger Panther aufzulaufen.

aev_wolfsburg_00051 Panther verpflichten Aleksander Polaczek - Wer wird sein Augsburger Trainer sein? Augsburger Panther News Sport AEV Aleksander Polaczek Augsburger Panther Axel Kammerer Benoit Laporte Mark Mahon trainer | Presse Augsburg
Bald wird Polaczek (16) für die Panther hinter der Scheibe herjagen. | Foto: Andreas Klein

Noch nie stand der in Oberschlesien geborene robuste Angreifer für die Panther in der DEL auf dem Eis. Doch das Curt-Frenzel-Stadion ist für den 34-jährigen kein Neuland. In Augsburg aufgewachsen absolvierte er seine Nachwuchsjahre in Königsbrunn und beim AEV. Von hier aus startete er dann auch seine Profilaufbahn. Über die Oberligisten Ulm und Bayreuth ging es für Polaczek erst in die 2.Bundesliga nach Bremerhaven und dann weiter in die DEL. In den vergangenen zwölf Jahren spielte er immer im deutschen Eishockeyoberhaus. Ingolstadt, Nürnberg, Frankfurt, Hamburg und bis zum Saisonende die Grizzly Adams Wolfsburg waren die Stationen. Bei seinen Clubs zählte Polaczek zumeist zu den festen Säulen des Teams. In der laufenden Spielzeit brachte er es bisher in 41 Einsätzen auf 9 Scorerpunkte. 51 Minuten musste er auf der Strafbank verbringen.

Mit Bremerhaven wurde der Center 2002 Meister der zweiten Liga, In ein paar Spielen stand er auch für die Nationalmannschaft  auf dem Eis. Für Polaczek, dessen zwei Jahre jüngerer Bruder Michael für den Landesligisten EHC Königsbrunn aktiv ist, wird vieles bekannt sein. Mit den Augsburgern im Panther-Team absolviert er schon einigen Jahren Teile des Vorbereitungsprogramms. Jetzt wird er auch mit diesen Spielern in einem Team auflaufen. Diese Besätigung der Medienberichte ist aus dem Umfeld zu hören.

Auf welchen Trainer Polaczek sich in Augsburg einstellen muss, steht derweil noch nicht fest. Vom Wechsel von Larry Mitchell zu Greg Thompson hatten sich die Verantwortlichen der Panther GmbH deutlich mehr Impulse erhofft. Das Thompson auch in der Saison 2015/16 als Hauptverantwortlicher hinter der Bande stehen wird, ist aufgrund dieser Bilanz eher unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen. Unterdessen sondiert das Management des AEV den Trainermarkt. Der ein oder andere potentielle Kandidat soll sich wohl auch bereits selbst beim schwäbischen Traditionsclub gemeldet haben. Darunter soll nach unseren Informationen auch Axel Kammerer sein. Der gebürtige Bad Tölzer steht aktuell bei den Sterzing Broncos (Serie A) in der Verantwortung. Kammerer möchte aber über kurz oder lang zurück nach Deutschland, wo er bereits Schwenningen und seinen Heimatverein EC Bad Tölz betreut hatte. Laut der Augsburger Allgemeinen ist auch der frühere DEL-Profi und Coach der japanischen Auswahl Mark Mahon ein Kandidat. Auch der Name eines alten Bekannten fällt immer wieder. Benoit Laporte arbeitete in der Zeit vor Mitchell bereits als Panther-Trainer, seit seiner Entlassung bei den Hamburg Freezers im September vergangenen Jahres ist er ohne Engagement.

Die Entscheidung, wer Augsburg in der kommenden Saison betreuen soll, wird allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen, Hier ist die Entscheidung nicht so einfach, wie bei Polaczek.