Person mit Waffe löst Großeinsatz in Neuburger Innenstadt aus

Am 12.09.21, gegen 00:15 Uhr, gingen mehrere Anrufe bei der Polizei ein, in denen von einem Mann mit einer Pistole und einem Messer im Bereich Hofgarten in Neuburg an der Donau gesprochen wurde. Kurzzeitig war auch von Schüssen berichtet worden. Durch mehrere Streifen wurde nach dem Mann gefahndet.

Polizei1.Png
Foto: Dominik Mesch

Im Bereich Hofgarten wurde ein leicht verletzter 22-jähriger Mann aus Pöttmes angetroffen, dem angeblich von dem Unbekannten ins Gesicht geschossen worden war. Er hatte eine blutende Platzwunde am rechten Auge und wurde mit dem Rettungswagen zur Behandlung in eine Augenklinik verbracht.

Gegen 02:00 Uhr wurde in Neuburg in der Fischergasse eine ebenfalls blutende Person, ein 18-jähriger Neuburger, aufgefunden. Es konnte geklärt werden, dass es sich hier um den gesuchten Täter vom Hofgarten handelte. Dieser war offenbar durch eine Gruppe von jungen Männern zusammengeschlagen worden. Diese flüchteten vor dem Eintreffen der Polizei. Die Waffe konnte in einem Brunnen am Schrannenplatz aufgefunden und sichergestellt werden. Hierbei handelte es sich um eine Softair-Waffe. Der 18-jährige kam zur Behandlung ins Krankenhaus.

Laut derzeitigem Stand gab es im Hofgarten zunächst einen Streit zwischen den beiden jungen Männern und hierbei hat der Neuburger mit der Waffe zugeschlagen. Anhaltspunkte für Schüsse gab es nicht. Weitere Verletzte konnten nicht festgestellt werden. Die polizeilichen Ermittlungen zu den beiden Vorfällen wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz laufen.  

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Neuburg, Tel. 08431/6711-0, in Verbindung zu setzen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.