Ein aus München vermisster Wanderer hält sich möglicherweise im südlichen Ostallgäu oder Füssen auf.

20190626-921_TSpBx Personensuche | Vermisster Münchner eventuell im Ostallgäu News Ostallgäu Polizei & Co Füssen Ostallgäu Personensuche Vermisst Wanderer | Presse Augsburg
Foto: Polizei

Am Montag, 24.06.2019, begab sich der 75-jährige Richard Matthes aus München auf eine Bergtour auf den Berg „Große Schlicke“ in Reutte (Österreich). Nach der Wanderung meldete er sich gegen 19:00 Uhr telefonisch bei seiner Ehefrau und sagte ihr, dass er nun den Heimweg antreten würde. Bis heute kam er nicht zuhause an.

Herr Matthes ist mit seinem Pkw Opel Crossland blau mit dem Kennzeichen M-RT 1158 unterwegs. Über die Einsatzzentrale wurde eine Handy-Peilung des Münchners veranlasst. Diese ergab als seinen letzten bekannten Aufenthaltsort Füssen.

Die bisher veranlassten Suchmaßnahmen nach Herrn Matthes und seinem Pkw in Deutschland als auch in Österreich verliefen erfolglos.

Besondere Merkmale: Oberlippen- und Kinnbart, hohe Stirn, spitzes Kinn, breiter Mund, 167 cm groß und schlank

Bekleidung/Mitgeführte Gegenstände: Er trug einen blauen Baumwollpullover, eine beige kurze Hose, blaue Wanderstiefel und führte einen rot-blauen Wanderrucksack mit sich.