Peutinger Gymnasium | Spotmarkt, Peak und Base im W-Seminar Physik

Am Peutinger-Gymnasium Augsburg stand am Freitagnachmittag das komplexe Thema Energiebeschaffung auf dem Stundenplan. Die Schüler des W-Seminars Energie (Q11, Physik) unter der Leitung von Ursula Janicher hatten Besuch von Thomas Reitemann, Leiter im Bereich Energiebeschaffung bei den Lechwerken. Herr Reitemann nahm sich knapp zwei Schulstunden Zeit und erklärte den Schülern alles über den Handel mit Strom und Gas.P1200141_LEW-Energy-trading Peutinger Gymnasium | Spotmarkt, Peak und Base im W-Seminar Physik News LEW Peutinger Gymnasium | Presse Augsburg

Wie funktioniert das überhaupt? Gibt’s Strom an der Börse? Wie kommt der gekaufte Strom bei den Kunden an? Was ist Ausgleichs- oder Regelenergie? Wie sagt man den Strombedarf voraus und was passiert, wenn das Wetter Kapriolen schlägt? Herr Reitemann beantwortete diese und weitere Fragen und gestaltete so das Thema spannend.
„Ich hätte nie gedacht, dass die Entstehung des Strompreises so komplex ist. Besonders überraschend war für mich der große Einfluss des Wetters auf den Strompreis. Das ist schon spannend“, sagen Simon Leiner, 16, und Jeremy Resech, 17.

Die Kombination aus Wirtschaft und Physik regte das vielseitige Interesse aller Schüler an, was durch eine Vielzahl von Fragen und eine rege Diskussion bekundet wurde. Zur Themenfindung für die anstehenden Seminararbeiten leistete der Vortrag einen entscheidenden Beitrag. Er zeigte eindrucksvoll, wie breit gefächert und elektrisierend das Thema Energie sein kann.
 
Das Peutinger-Gymnasium Augsburg hatte sich im Rahmen des Partnerschulen-Programms der LEW-Bildungsinitiative 3malE für das Paket „Vortrag Energy trading“ beworben – und den Zuschlag erhalten!
 
Das Partnerschulen-Programm ist ein Angebot der LEW-Bildungsinitiative „3malE – Bildung mit Energie“ für alle Schulen in der Region Bayerisch-Schwaben. Ziel des Partnerschulen-Programms der Lechwerke ist es, durch verschiedene Projekte, je nach Schultyp und Interesse, den Schulen einen sinnvollen Bildungsmehrwert zu bieten.