Pfersee | Angestellte bewahrt 80-Jährige vor Trickbetrug

Eine 80-Jährige kaufte gestern Nachmittag in einem Discounter in der Leitershofer Straße Google-Play-Karten. Nachdem diese sich bereits auf einen Wert von insgesamt 650 Euro summierten und die Seniorin immer noch weitere Karten einkaufen wollte, wurde die Kassiererin stutzig und erfragte den Grund bei der Kundin.
Ueber 400 Verfahren Wegen Missbraeuchlicher Datenabfragen Bei Polizei 1
Symbolbild
 

Daraufhin schilderte ihr die Seniorin, dass sie von einem Unbekannten angerufen wurde, der ihr einen Gewinn von 50.000 Euro zugesagt habe. Das Geld werde ihr übergeben, sobald sie in dem Einkaufsmarkt besagte Karten im Wert von 950 Euro gekauft habe. Die aufmerksame Kassiererin stoppte daraufhin den Einkauf und informierte stattdessen die Polizei, welche die 80-Jährige dann nach Hause begleitete. Seitens der Marktleitung wird nun versucht, die Rückabwicklung der gekauften Karten zu veranlassen, um der Seniorin einen finanziellen Schaden zu ersparen.

Diese und andere Betrugsmaschen finden sich auch unter: www.polizei-beratung.de

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.