Pfersee – Kontrollen im Sheridan-Park

Aufgrund der Vorkommnisse im Sherdian-Park in der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die Präsenz der Polizei vor Ort deutlich erhöht. In den Nachtmittags-/Abendstunden des 30.03.2021 führten Beamte der Augsburger Polizei mit Unterstützung durch Kollegen der Bereitschaftspolizei Kontrollen auf dem gesamten Gelände des Sheridan- und Reeseparkes durch.
Gewerkschaft Der Polizei Verlangt Fruehere Impfung Von Polizisten 1
Symbolbild
 
Hierbei stellten die Beamten fest, dass sich vor Ort aufgrund der guten Wetterlage Jugendliche aus dem gesamten Stadtgebiet trafen und durch die Beamten auf die geltenden Corona-Regeln hingewiesen werden mussten. Weiter wurden Anzeigen wegen Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz gefertigt.

Der Einsatz mit hoher Polizeipräsenz in der vergangenen Nacht zahlte sich aus Sicht der Polizei aus, es kam bis auf einen Vorfall zu keinen bemerkenswerten Vorkommnissen.

In diesem Fall wurde ein 16-Jähriger Junge, der bereits am Vortag durch Widerstandshandlungen im Sheridanpark in Erscheinung getreten war, angetroffen als dieser einen 50-jährigen Anwohner beleidigte und bedrohte. Bei der folgenden Identitätsfeststellung wurde der Jugendliche den Beamten gegenüber handgreiflich und musste schließlich zu Boden gebracht werden. Der deutlich unter Alkoholeinfluss stehende Jugendliche wurde auf die Dienststelle gebracht, wo seine Eltern ihn abholten. Ihn erwartet nun erneut eine Anzeige wegen „Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte“ und weiter eine Anzeige wegen „Beleidigung“ und „Nötigung“ zum Nachteil des Anwohners.

Die Augsburger Polizei wird auch in den nächsten Tagen verstärkt in den Pferseer Parks vor Ort sein und Präsenz zeigen.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.Aufgrund