Pilot kommt bei Flugzeugabsturz bei Günzburg ums Leben

Am gestrigen Samstag gegen 11:30 Uhr (30.05.2020) kam es am Günzburger Flugplatz während des Startvorgangs mit einem motorbetriebenen Schleppflugzeugs zum Absturz des nachfolgenden Segelflugzeugs.

WhatsApp-Image-2020-01-29-at-21.27.54-2.jpeg Pilot kommt bei Flugzeugabsturz bei Günzburg ums Leben Günzburg News Polizei & Co | Presse Augsburg

Das Segelflugzeug stürzte in eine neben der Start- und Landebahn angrenzenden Wiese und wurde völlig zerstört. Der 74-jährige, sehr erfahrene Pilot aus dem Landkreis Günzburg verstarb noch an der Unglücksstelle. Der ebenfalls sehr erfahrene 34-jährige Pilot des Schleppflugzeugs blieb körperlich unversehrt. Er konnte unmittelbar nach dem Unglück problemlos wieder landen.

Die ersten Ermittlungen zur Unfallursache wurden vom Kriminaldauerdienst der Memminger Kriminalpolizei in enger Zusammenarbeit mit einem Mitarbeiter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung aus Braunschweig (BFU) für Flugunfälle übernommen. Zur Unfallursache können noch keine validen Angaben gemacht werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.