Pkw am Autobahndreieck Starnberg völlig ausgebrannt

Am gestrigen Abend gegen 21.15 Uhr, befuhr ein 24-Jähriger Weilheimer mit einem Mercedes CLS 63 AMG die A 95 von München in Richtung Starnberg, als plötzlich am Autobahndreieck Starnberg, im Überleitungsbereich auf die A 952, das Fahrzeug plötzlich zum Rauchen anfing.

Fire 2246026 1280 Scaled
Symbol-Bild von kleincrossi auf Pixabay

Der Fahrer, der alleine im Fahrzeug saß, konnte das Fahrzeug noch auf den Seitenstreifen lenken und unverletzt aussteigen, ehe das Fahrzeug in Vollbrand geriet.

Die hinzugerufenen Feuerwehrkräfte hatten den Brand schnell unter Kontrolle und konnten zügig ablöschen.

0Am total ausgebrannten Pkw entstand dennoch Schaden in Höhe von ca. 30.000 EUR. Die Fahrbahn-Teerdecke im Bereich des Brandes wurde ebenfalls beschädigt (ca. 5.000 EUR Schaden). Ursache des Brandes war offenbar ein technischer Defekt im Bereich des Motorraumes.

Die Autobahn war im Überleitungsbereich A 95 / A 952 während der Lösch- und Aufräumarbeiten für ca. 30 Minuten komplett gesperrt.

Zahlreiche Feuerwehrkräfte aus Starnberg, Hohenschäftlarn, Wangen und Neufahrn waren mit den Lösch-Arbeiten sowie mit Reinigungs- und Verkehrsmaßnahmen beschäftigt.