Pkw überschlägt sich bei Unfall auf der A95 – Fahrer schwer verletzt

Am heutigen Mittwoch-Nachmittag (09.06.2021), gegen 14.30 Uhr, befuhr ein 66-jähriger Münchner in einem BMW Z4 die A95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen.

Ambulance 2808330 1280
Symbol-Bild von Ingo Kramarek auf Pixabay

Unmittelbar vor der Ausfahrt Seeshaupt, bei plötzlich einsetzendem Platzregen, schleuderte der Pkw nach rechts und geriet hierbei auf eine dort beginnende Leitplanke. Dadurch hob der Pkw ab, überschlug sich anschließend mehrfach, traf dabei auch auf ein Verkehrszeichen „Ausfahrt“, den Sockel einer Notrufsäule und wiederum eine Leitplanke, ehe das Fahrzeug schließlich, nach insgesamt ca. 50 m, im Seitenstreifen zum Stehen kam.

Der alleine im Fahrzeug befindliche Fahrer konnte noch selbständig aussteigen und wurde mit Verdacht auf schwereren Verletzungen vom Rettungsdienst und einem Notarzt  in ein Krankenhaus gebracht. Ein zunächst angeforderter Rettungshubschrauber konnte wegen eines aufziehenden Gewitters nicht ausrücken. Der BMW wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden; wirtschaftl. Totalschaden Höhe von mindestens 15.000 EUR.

Die Autobahn wurde zunächst für ca. 30 Minuten voll gesperrt und wurde an der Anschlussstelle Seeshaupt ab- und wieder aufgeleitet. Es kam deshalb kurzfristig zu einem kleinen Rückstau. Kurz nach 16.00 Uhr konnte die komplette Fahrbahn wieder freigegeben werden. Die Feuerwehren aus Münsing und Beuerberg waren mit vier Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften für Sperr- und Sicherungsarbeiten eingesetzt. Die Autobahnmeisterei Starnberg war mit drei Fahrzeugen und entsprechendem Personal für Absperrmaßnahmen im Einsatz.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.