Die Augsburger Panther vertrauen auch in der Saison 2019/20 ihrem bisherigen Torwarttrainer. Max Dürr gehört unter der Leitung des neuen Cheftrainers Tray Tuomie weiterhin dem Trainerteam des DEL-Clubs an.

Dürr arbeitet seit 2014 als Torwarttrainer des AEV-Nachwuchses in Augsburg. Seit der Saison 2017/18 ist der 27-jährige auch für die Goalies der Panther in der Deutschen Eishockey Liga zuständig.

Auch dank seiner akribischen Trainingsarbeit entwickelten sich die Schlussmänner des Halbfinalisten zu einem der besten Duos der Liga und waren so einer der Hauptgründe für die starke Defensive der Panther in der abgelaufenen Spielzeit. 139 Gegentreffern in 52 Hauptrunden-Partien bedeuteten die viertbeste Abwehr der DEL. In den Playoffs konnte der Gegentorschnitt gar auf nur 1,82 pro Spiel verbessert werden.

Cheftrainer Tray Tuomie: „Max Dürr hat in den vergangenen beiden Jahren sehr gute Arbeit als Torwarttrainer geleistet und einen großen Anteil an der Entwicklung von Olivier Roy und Markus Keller. Max versucht nicht, die Stile der Goalies zu verändern, sondern hilft ihnen mit ausführlichen Videoanalysen und individuellen Trainingsinhalten, ihr Torwartspiel zu verbessern. Das schätzen sowohl Oli als auch Markus sehr und haben großes Vertrauen in seine Arbeit. Für mich stand außer Frage, dass Max Dürr meinem Trainerteam weiter angehören soll.“DSC_0252 Planungen schreiten voran - Augsburger Panther mit weiterer Verlängerung Augsburg Stadt Augsburger Panther News Sport #NurderAEV AEV Augsburger Panther Keller Max Durr Roy | Presse Augsburg

„Als ich vor einigen Jahren als Torwarttrainer im Nachwuchs begonnen haben, war es mein Ziel, eines Tages den Sprung in das Trainergeschäft im Profibereich zu schaffen. Ich bin sowohl dem Vorstand des Augsburger EV als auch den Verantwortlichen bei den Panthern sehr dankbar, für die große Chance, die ich hier erhalten habe. Ich freue mich nun auf die Fortsetzung meiner Arbeit mit Oli Roy und Markus Keller. Starkes Goaltending ist der Grundstein für den Erfolg einer Eishockeymannschaft. Gemeinsam wollen wir daran arbeiten, dass wir auch 2019/20 über eines der besten Torhüterduos der DEL verfügen.“