Zum dritten Mal lädt das Kunst– und Kulturprojekt „Play Me, I’m Yours“ zum gemeinsamen Musizieren und Musik genießen im öffentlichen Raum ein. An elf verschiedenen Orten im Stadtgebiet stehen vom 6. bis 29. September individuell gestaltete Klaviere, die in den vergangenen Monaten von Kindern und Erwachsenen aus Augsburg und der Region zu einzigartigen Objekten gestaltet wurden – und auf denen alle Passanten spielen dürfen.

The Garden Piano | Foto: Ingo Hinrichs

Leise Töne, die die Altstadt von Augsburg erklingen lassen, gespielt von Kollegen nach Feierabend. Fremde, die gemeinsam spontan einen zeitlosen Klassiker auf dem Rathausplatz wiedergeben. Ein älterer Arzt, der auf einer Bank am Königsplatz sitzt und sagt, er komme jeden Morgen, bevor er seine Praxis öffne, um allen zu lauschen, die hier ihr Können zum Besten geben. Sie alle eint und vereint das Kunst- und Kulturprojekt „Play Me, I’m Yours“, das in diesem Jahr vom 6. bis zum 29. September zum dritten Mal stattfindet. An elf verschiedenen Orten im gesamten Stadtgebiet stehen Klaviere, die Menschen durch Musik verbinden und zur Kommunikation miteinander anregen sollen. Jeder ist eingeladen, mitten im Alltag einen Moment innezuhalten und selbst zu spielen oder der Musik anderer zu genießen.

Drei Wochen lang können alle Passanten auf den einzigartigen Straßenklavieren kostenlose Spontankonzerte inmitten der Stadt hören oder selbst geben. Diese Unikate wurden von Kindern und Erwachsenen aus der Region geschaffen, die sich Anfang des Jahres als Klaviergestalter beim Veranstalter Augsburg Marketing beworben hatten. Als Schirmherrin der Aktion saß auch Augsburgs 2. Bürgermeisterin Eva Weber in der Jury und ist hingerissen von den fertigen Klavieren: „Es ist einfach unglaublich, mit welchen Ideen und welcher Hingabe unsere Künstler die Klaviere gestaltet haben. Ich war ja schon von den Entwürfen begeistert – die persönlichen Geschichten und allgemeinen Gesellschaftsthemen, die erzählt werden sollten. Aber wenn man dann die fertigen Klaviere mit all den liebevollen Details sieht, die Augsburg als lebendige und vielfältige Stadt symbolisieren, dann freue ich mich schon auf zahlreiche Stadtbummel im September, um die Klaviere in Aktion zu hören. Und auf die Melodien, die ihnen entlockt werden und den Passanten Freude schenken. Im Namen des gesamten ‚Play Me, I’m Yours‘-Teams möchte ich mich bei allen Gestaltern von ganzem Herzen bedanken!“

Insgesamt stehen ab Freitag, den 6. September elf Straßenklaviere auf öffentlichen Plätzen im Stadtgebiet zwischen Hochzoll und Lechhausen. Betreut werden sie von Klavierpaten, die diese nicht nur auf- und zusperren, sondern auch bei Regen abdecken. Geöffnet sind die Klaviere bis maximal 21 Uhr, die Öffnungszeiten sind standortabhängig. Zum ersten Mal als Standort ist der Augsburger Stadtmarkt dabei, der im Rahmen des Finalwochenendes und des gleichzeitig stattfindenden Turamichele-Familienfestes am Samstag, den 28. September, bis 18 Uhr geöffnet haben wird.

Für Ekkehard Schmölz, Leiter von Augsburg Marketing, ein ganz besonderes Zeichen: „‘Play Me, I’m Yours‘ soll zum Verweilen einladen und die Bürger sowie Besucher der Stadt beim Stadtbummel musikalisch überraschen. Und damit gleichzeitig den öffentlichen Raum in Augsburg für alle interaktiv erlebbar machen und die Aufenthaltsqualität in unserer Stadt steigern. Dass der Stadtmarkt erstmalig als Standort für eines der Klaviere dabei ist und seine Öffnungszeiten am 28. September verlängert, stärkt die Innenstadt als öffentlichen Raum und zeigt wie lebendig die City ist.“

Damit die Klaviere ab 6. September mit ihren Tönen alle Passanten verzaubern können, wurden sie zuvor vom C. Bechstein Centrum Augsburg gestimmt, das neben der Handwerkskammer für Schwaben und der Stadtsparkasse Augsburg Partner von „Play Me, I’m Yours“ 2019 ist.