Pöttmes | Nachtrag – Hoher Sachschaden nach Hallenbrand

Wie bereits berichtet, brannte gestern Abend gegen 21:30 Uhr eine Halle, in welcher etwa 2000 Stroh- und Heuballen, sowie Getreide und ein Anhänger lagerten ab.  Eine von Zeugen wahrgenommene Detonation konnte Abend auf explodierte Anhängerreifen zurückgeführt werden.
Bildschirmfoto 2020 08 27 Um 09.04.19
Bild: Feuerwehr Pöttmes

Weder die nahegelegene Biogasanlage noch ein Wohnhaus in der Nähe wurden durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden nicht verletzt. Aufgrund von auftretenden Glutnestern dauert der Einsatz der Feuerwehr auch am heutigen Donnerstagmittag noch immer an. Insgesamt waren etwa 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren aller umliegenden Gemeinden vor Ort. Der Gesamtsachschaden wird derzeit auf circa 300.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache – diese ist derzeit noch unklar – aufgenommen. Ein gefahrenfreies Betreten der Halle war den Brandermittlern bis Donnerstagmittag noch nicht möglich.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.