Politik gibt grünes Licht für bundesweite Fan-Rückkehr

Die Zeit der ungeliebten Geisterspiele in der Fußball-Bundesliga und den anderen großen Profiligen ist vorerst vorüber. Die Bundesländer einigten sich am Dienstagabend auf eine flächendeckende Fan-Rückkehr in die Fußballstadien und Sporthallen.

Handball, Basketball, Volleyball und Eishockey. Diese werden in den kommenden Wochen ebenfalls wieder den Spielbetrieb aufnehmen. Einem stimmungsvollen Saisonauftakt in der Fußball-Bundesliga an diesem Wochenende steht nun nichts mehr im Wege. Allerdings ist offen, ob alle Vereine die Freigabe wegen der Kurzfristigkeit noch umsetzen können.“ />

In einer sechswöchigen Testphase ist zunächst eine Auslastung von maximal 20 Prozent der jeweiligen Stadion- oder Hallenkapazität erlaubt. Ende Oktober soll die Lage neu bewertet werden. Die Regelung gilt neben dem Fußball auch für die anderen großen Teamsportarten Handball, Basketball, Volleyball und Eishockey. Diese werden in den kommenden Wochen ebenfalls wieder den Spielbetrieb aufnehmen.

Einem stimmungsvollen Saisonauftakt in der Fußball-Bundesliga an diesem Wochenende steht nun nichts mehr im Wege. Allerdings ist offen, ob alle Vereine die Freigabe wegen der Kurzfristigkeit noch umsetzen können.