Polizei erfasst weniger Verkehrsunfälle

Im Januar und Februar 2020 hat die Polizei in Deutschland weniger Straßenverkehrsunfälle erfasst als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden rund 404.800 Verkehrsunfälle (-0,9 Prozent) verzeichnet, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Darunter waren 38.400 Unfälle mit Personenschaden (-0,8 Prozent), bei denen insgesamt 412 Personen ums Leben kamen (Januar und Februar 2019: 407 Verkehrstote).

polizei-erfasst-weniger-verkehrsunfaelle Polizei erfasst weniger Verkehrsunfälle Überregionale Schlagzeilen Vermischtes 1 2019 2020 Deutschland Donnerstag Februar Leben Polizei Unfälle Verkehrsunfälle | Presse AugsburgPolizei, über dts Nachrichtenagentur

Die Zahl der Verletzten verringerte sich im Januar und Februar 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,9 Prozent auf rund 49.300, so die Statistiker weiter.