MEMMINGEN/PFAFFENHAUSEN/ICHENHAUSEN. Am gestrigen Montag (15.4.2019) kam es zu mehreren Anzeigen nach Besuchen von vermeintlichen Bankmitarbeiten.

MEMMINGEN. In den Mittagstunden suchte ein angeblicher Bankmitarbeiter ein älteres Ehepaar in Memmingen auf. Der vermeintliche Bankmitarbeiter gab an, dass im Vorfeld ein Schreiben an das Ehepaar gegangen sei, in welchem angekündigt wurde, dass die EC Karte ausgetauscht werde. Er nahm dann die EC-Karte mit der dazugehörigen PIN Nummer mit. Dem älteren Ehepaar kam dann die Sache doch verdächtig vor und er rief bei ihrer Bank an. Es stellte sich dann heraus, dass bereits 2.000 Euro vom Konto abgehoben wurden. Der falsche Bankmitarbeiter wird wie folgt beschrieben: 180cm groß, circa 40 Jahre alt, schlank und er trug eine Brille.
Hinweise nimmt die Polizei Memmingen unter Tel. 08331/100-0 entgegen.

PFAFFENHAUSEN/LKR. UNTERALLGÄU. In den Nachmittagsstunden wandte sich ein bislang Unbekannter mit der gleichen Masche an ein betagtes Ehepaar. Dieses verhielt sich genau richtig: Sie glaubten den Angaben des Mannes nicht und erkundigten sich zusätzlich bei der kontoführenden, ortsansässigen Bank – mit dem Ergebnis, dass kein Außendienstmitarbeiter unterwegs ist. Der Unbekannte war etwa 40 Jahre alt, ca. 175 cm groß, hatte kurze Haare mit Stirnglatze. Er war bekleidet mit dunkler Hose, blauem Hemd und Sakko mit seitlich roten Streifen.
Hinweise nimmt die Polizei Mindelheim unter Tel. 08261/7685-0 entgegen.