Polizeibeamte werden bei Polizeikontrolle in Weißenhorn angegriffen

Am Sonntagabend reagierten zwei Männer (30 und 19 Jahre alt) aus Weißenhorn, die im Industriegebiet Eschach mit ihrem Pkw von der Polizei kontrolliert wurden, von Beginn an sehr aggressiv. Sie verweigerten jegliche Mitwirkung an der Verkehrskontrolle und gaben ihre Personalien nicht an.

1024 Halt Polizei
Foto; © Bayerische Polizei

Es stellte sich dann heraus, dass der Ältere, der auch das Fahrzeug führte, möglicherweise unter dem Einfluss von Alkohol und/oder Drogen stand. Zudem war er nicht im Besitz eines Führerscheins. Die Polizeistreife forderte Unterstützung an, da die beiden Männer ausgestiegen waren und auf die Beamten losgingen. Die beiden Männer beleidigten und bedrohten die Polizeibeamten und verhielten sich überaus aggressiv. Um sie in Schach zu halten wurde auch ein Diensthund eingesetzt – dabei wurde der Jüngere durch einen Biss leicht am Bauch verletzt. Nach dem Transport zur Dienststelle leistete der junge Mann weiterhin Widerstand und trat nach der Diensthundeführerin – er erwischte sie jedoch nicht.

Da der Mann psychisch auffällig war, wurde er in einer Fachklinik untergebracht. Die beiden erwartet nun eine Anzeige wegen mehrerer Straftaten und Ordnungswidrigkeiten. Bei der Auseinandersetzung wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt – er konnte jedoch weiterhin im Dienst bleiben.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.