Körperverletzungsdelikte

Innenstadt – Am Samstag (31.12.2022), kurz vor Mitternacht, kam es in einem Imbiss in der Konrad-Adenauer-Allee zwischen einem 30-Jährigen und einem 22-Jährigen zu einer verbalen Auseinandersetzung, die in Tritten und Schlägen zwischen den beiden endete. Beide Männer erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Innenstadt – Am Sonntag (01.01.2023) gegen 01.00 Uhr kam es in einer Diskothek in der Halderstraße ebenfalls zu einer Auseinandersetzung. In der Nähe des DJ-Pults schlugen ein 25-Jähriger und ein 21-Jähriger unvermittelt aufeinander ein. Beide Männer waren zum Tatzeitpunkt alkoholisiert. Den 25-Jährigen sowie den 21-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.


Trunkenheitsfahrten im Stadtgebiet

Innenstadt – Am Sonntag (01.01.2023) gegen 04.30 Uhr wurde ein 51-Jähriger auf der Riedingerstraße aufgrund seiner unsicheren Fahrweise einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle konnte bei dem Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Den 51-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Innenstadt – Am Sonntag (01.01.2023) gegen 03.30 Uhr wurde ein 36-jähriger E-Scooter-Fahrer an der Rosenaustraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde beim 36-Jährigen starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Die Fahrt war daher für den 36-Jährigen beendet, ihn erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Innenstadt – Am Sonntag (01.01.2023) gegen 03.00 Uhr wurde bei einem 27-Jährigen E-Scooter-Fahrer auf der Gögginger Straße eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. Während der Kontrolle war bei dem 27-Jährigen deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Den 27-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.


 

Bärenkeller Heckenbrand durch Feuerwerkskörper

Am Sonntag (01.01.2023), kurz nach 0.00 Uhr, kam es an der Kurzen Gewanne zu einem Heckenbrand. Ein 35-Jähriger hatte einen Feuerwerkskörper gezündet, dieser geriet in die Gartenhecke der Nachbarin. Die Hecke und der davor befindliche Stromverteilerkasten, sowie Telefonkasten fing Feuer. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Die Hecke als auch der Holzzaun sind abgebrannt. Der Stromverteilerkasten wurde durch den Brand teilweise zerstört. Durch den Brand kam es in Teilen der Nachbarschaft kurzzeitig zu Strom- und Internetausfällen. Die Stadtwerke und der örtliche Telekommunikationsanbieter haben bereits mit den Reparaturarbeiten begonnen. Der Sachschaden beträgt rund 15.000 Euro.


 

Innenstadt Widerstand und Beleidigung

Am Sonntag (01.01.2023) wurde der Polizei gegen 05.00 Uhr eine Person mitgeteilt, die in der Austraße (im Bereich der Ballonfabrik) Gäste auf einer dortigen Veranstaltung belästigte. Vor Ort konnte ein 37-jähriger Mann festgestellt werden. Der 37-Jährige war dem Alkohol sichtlich nicht abgeneigt und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Dem Platzverweis kam er nicht nach. Während der Aufnahme zeigte sich der 37-Jährige gegenüber den Beamten sehr aggressiv. Auf dem Weg zum Polizeifahrzeug versuchte sich der 37-Jährige aus der Situation zu entziehen, er fing an laut zu schreien und wehrte sich. Der 37-Jährige leistete erheblichen Widerstand. Zudem beleidigte er die eingesetzten Kräfte. Der 37-Jährige konnte trotz des Widerstands gegen die eingesetzten Beamten festgenommen werden. Er wurde im Anschluss in den Arrest des Polizeipräsidiums verbracht. Gegen den 37-Jährigen wird nun unter anderem wegen Beleidigung und Tätlichem Angriff ermittelt.