Polizeibericht Augsburg und Region vom 01.11.2020

Polizei
Symbolbild
 
 
PferseeKind von Radfahrer angefahren – Zeugenaufruf wegen Unfallflucht
 
Am 31.10.2020, gegen 13:00 Uhr, wurde ein 4-jähriges Kind von einem Radfahrer in der Stadtberger Straße angefahren. Das Kind wollte mit seinen Eltern an der Fußgängerampel an der Straßenbahnhaltestelle Westfriedhof die Straße überqueren. Als das die Lichtzeichenanlage auf „Grün“ umschaltete, lief das Kind los und wurde von dem kreuzenden Fahrradfahrer erfasst. Es er wurde durch den Fahrradfahrer leicht verletzt.
Der Radfahrer fuhr weiter und entfernte sich so unerlaubt vom Unfallort. Er wurde wie folgt beschrieben: männlich, etwa 20 Jahre alt, schlank, blonde Haare, gelber Rucksack
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.

 
WolfzahnauFrau von Jugendlichem angegriffen
 
Am Samstag, 31.10.2020, gegen 15:10 Uhr, wurde eine etwa 50-jährige Spaziergängerin in der Wolfzahnau von einem 15-Jährigen unvermittelt von hinten angegriffen. Die Frau ging zu Boden und wurde ins Gesicht geschlagen und in den Oberkörper getreten. Die Frau wehrte sich massiv und schlug den Angreifer in die Flucht. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht.
Polizeikräfte konnten den Angreifer im Tatortnahbereich ergreifen und vorläufig festnehmen. Nach bisherigem Ermittlungsstand ist ein sexuelles oder ein Raubmotiv auszuschließen.

 
Rechts der WertachEinbruch in Gartenhäuser – Täterfestnahme
 
Am 30.10.2020, gegen 12:45 Uhr, wird ein 32-Jähriger Einbrecher in der Austraße auf frischer Tat gestellt. Dieser war in zwei Parzellen der Kleingartenanlage eingebrochen und hatte neben Lebensmitteln u.a. auch eine Smartwatch sowie eine Musikbox entwendet. Bei der Tat wurden ein Gartenzaun und eine Fensterscheibe beschädigt. Zum mitgeführten Fahrrad gab er an, dass er dieses vor über einem Jahr am Peutinger-Gymnasium entwendet hatte.
Der Mann hat keinen festen Wohnsitz. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde der vorläufig Festgenommene am 31.10.2020 wegen des dringenden Tatverdachts des besonders schweren Fall des Diebstahls dem zuständigen Ermittlungsrichter am Amtsgericht Augsburg zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Das Amtsgericht Augsburg erließ Untersuchungshaftbefehl wegen des besonders schweren Fall des Diebstahl. Der 32-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.