Polizeibericht Augsburg und Region vom 02.01.2019


Innenstadt – Helfer werden zum Dank beleidigt

In den Morgenstunden des 01.01.2019 wurde der Polizei mitgeteilt, dass eine Frau in einer Passage in der Ludwigstraße eingesperrt sei und um Hilfe rufe. Tatsächlich konnte die 26jährige in einem mit Gittern versperrten Durchgang angetroffen werden, wo sie versehentlich
eingesperrt worden war. Während sich die Polizeibeamten um einen Verantwortlichen bemühten, um die Frau aus ihrer misslichen Lage zu befreien, zeigte sie sich äußerst undankbar.

Sie schrie die Beamten an, beleidigte sie, und spuckte in ihre Richtung. Letztlich konnte die Frau durch einen Notausgang ins Freie gelotst werden. Nach der „Befreiungsaktion“ wurden ihre Personalien festgestellt und ein Alkoholtest durchgeführt, der knapp zwei Promille ergab. Sie
erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung.

 

Kriegshaber – Brennende Mülltonnen

Aufmerksame Zeugen teilten am 01.01.2019, gegen 15:00 Uhr, eine brennende Mülltonne vor einem Kindergarten im Reesepark mit. Durch das Feuer wurde noch ein weiterer Müllbehälter beschädigt. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden, bevor er auf das Gebäude übergriff. An den ausgebrannten Containern entstand Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. Den Zeugen fielen kurz vor dem Brand zwei Jugendliche in der Nähe der Mülltonnen auf, die jedoch von der Polizei trotz einer Fahndung im Nahbereich nicht mehr angetroffen
werden konnten.

Die Polizeiinspektion Augsburg 6 ermittelt nun wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung und bittet unter der Telefonnummer 0821/323-2610 um sachdienliche Hinweise.