Polizeibericht Augsburg und Region vom 02.09.2019

Innenstadt – Gaststätteneinbruch 

Im Tatzeitraum vom 01.09.2019, 00:00 Uhr, bis 01.09.2019, 10:00 Uhr, drang ein Unbekannter in die Räume einer Gaststätte in der Bleichstraße ein. Nachdem sich der Täter durch Aufhebeln der Eingangstüre Zutritt zum Schankraum verschafft hatte, brach er Spielautomaten auf und entwendete das darin befindliche Geld. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht angegeben werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Telefonnummer 0821/323-3810 um Hinweise.

 

Innenstadt – Randalierer verletzt Polizeibeamte

Am 01.09.2019, gegen 11:30 Uhr, belästigte ein 18-Jähriger mehrere Kunden sowie die Angestellten einer Bäckereifiliale in der Karolinenstraße. Polizeibeamte trafen den aggressiven Mann vor der Filiale an. Dieser verweigerte eine Personalienfeststellung und widersetzte sich allen polizeilichen Anordnungen. Der unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehende Mann musste zur Unterbindung weiterer Sicherheitsstörungen in Gewahrsam genommen und gefesselt werden. Dagegen wehrte sich der 18-Jährige mit massiver körperlicher Gewalt, so dass letztlich vier Einsatzkräfte den Beschuldigten überwältigen mussten. Alle vier Polizeibeamten trugen aufgrund der Gegenwehr des 18-Jährigen diverse Schürfwunden und Prellungen davon. Ein Ermittlungsrichter ordnete eine Blutentnahme beim Beschuldigten an.

 

Herrenbach – Gullydeckel herausgehoben

Am 01.09.2019, gegen 14:00 Uhr, bemerkte ein Linienbusfahrer einen herausgehobenen Gullydeckel in der Herrenbachstraße (Einmündung Reichenberger Straße). Eine Polizeistreife konnte den Deckel in einem Grünstreifen neben der Fahrbahn auffinden und wieder einsetzen. Es ist davon auszugehen, dass der Deckel im zeitlichen Nahbereich vor der Feststellung herausgehoben wurde, da die Herrenbachstraße regelmäßig von zwei Buslinien befahren wird und zuvor keine Beobachtungen gemacht wurden.

Die PI Augsburg Süd ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet unter der Telefonnummer 0821/323-2710 um Hinweise.