Polizeibericht Augsburg und Region vom 03.07.2020

Polizei
Symbolbild
Autoaufbrecher unterwegs
 
Innenstadt –   Im Zeitraum von Mittwoch (01.07.2020) 15.00 Uhr bis Donnerstag (02.07.2020) 13.45 Uhr wurde an einem in der Reischlestraße (Höhe HausNr. 36) geparkten schwarzen Fiat Punto die Seitenscheibe der Fahrertüre eingeschlagen.
Anschließend wollte der unbekannte Täter offenbar das Fahrzeug kurzschließen, wofür er mehrere Kabel im Lenkradbereich herausriss. Der hierbei angerichtete Sachschaden dürfte sich auf rund 1.000 Euro belaufen. Entwendet wurde aber offenbar nichts.
 
Hinweise bitte an die PI Augsburg Mitte unter 0821/323 2110.
 
Innenstadt – Offenbar ebenfalls in der Nacht von Mi./Do. (01./02.07.2020) wurde an einem Firmenfahrzeug, das in der Böheimstraße (Höhe HausNr. 3) geparkt war, eine Seitenscheibe an der Beifahrerseite des schwarzen Dacia Logan eingeschlagen. Zudem wollte der Täter offenbar auch den Kofferraum gewaltsam öffnen, scheiterte aber. Im Fahrzeug befanden sich diverse Baumaterialien, die vom Täter im Fahrzeug belassen wurden, so dass lediglich Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstand.
 
Hinweise hierzu bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.
 
 
 Unfallfluchtgeschehen – Zeugen bitte melden
 
Innenstadt – Mit massiven Beschädigungen fand eine Kundin ihren weißen Opel Astra vor, den sie gestern (02.07.2020) zwischen 11.00 und 15.20 Uhr im Ernst-Reuter-Parkhaus abgestellt hatte. Die Fahrerseite wies starke Dellen und Kratzer auf, der Sachschaden wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt.
Hinweise bitte an die PI Augsburg Mitte unter 0821/323 2110.
 
Lechhausen – Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin in der Meraner Straße (auf Höhe der dortigen PINOIL-Tankstelle) am gestrigen Donnerstag (02.07.2020) gegen 11.30 Uhr werden Zeugen gesucht. Eine 33-jährige Radlerin befuhr den Geh- und Radweg entlang der Meraner Straße entgegen der Fahrtrichtung. Von der Bozener Straße kommend, bog eine Autofahrerin in die Meraner Straße ein und übersah dabei die von rechts kommende Radfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Radlerin zu Boden stürzte. Die Autofahrerin hingegen fuhr weiter, ohne sich um die gestürzte Frau zu kümmern. Die Radfahrerin klagte an der Unfallstelle über starke Kopfschmerzen, erlitt Prellungen und Schürfwunden, die vor Ort vom hinzugerufenen Rettungsdienst behandelt wurden.
 
Zum Unfallverursacher konnte die Geschädigte nur sagen, dass es sich um eine Frau gehandelt habe, die ihre schwarzen Haare zum Zopf gebunden hatte. Sie war mit einem dunklen/schwarzen Pkw (Limousine) unterwegs.
Verkehrsteilnehmer, die den Unfall möglicherweise mitbekommen haben oder Hinweise auf die Verursacherin geben können, werden gebeten, sich bei der PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310 zu melden.