Polizeibericht Augsburg und Region vom 03.12.2020

Polizei
Symbolbild
Bärenkeller – Wohnungseinbruch
 
In den Abendstunden am 02.12.20 wurde in eine Wohnung im Täfertinger Weg eingebrochen. Der oder die Täter durchsuchten sämtliche Zimmer und entwendeten einen Tresor. Der genaue Vermögens- und Sachschaden muss noch geklärt werden.

Hinweise erbittet die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323-3810.



Augsburg –  Erneut Anrufe von falschen Polizeibeamten
 
Am 02.12.20 wurden der Polizei allein im Bereich Augsburg vierzehn Fälle von Anrufen eines falschen Polizeibeamten gemeldet. Die Anrufe erfolgten unter der üblichen Masche, nämlich dass Einbrecher festgenommen worden seien und das Geld der Angerufenen zu Hause nicht mehr sicher sei. Im Anschluss daran teilt der falsche Polizist mit, dass die Polizei das Geld abholen und bis zum Ende der Ermittlungen sicher verwahren werde.

Die angerufenen Seniorinnen und Senioren verhielten sich richtig, indem sie das Gespräch beendeten und Anzeige erstatteten, beziehungsweise den Polizeinotruf unter der Nummer 110 selbst wählten. Es kam zu keiner Geldübergabe, da die Masche der Täter durchschaut wurde.

Mit weiteren Anrufen im Dienstbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Nord ist zu rechnen.

Weitere Informationen unter www.polizei-beratung.de oder bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle für den Bereich Augsburg Telefonnummer 0821/323-3737 und für den Bereich Dillingen Telefonnummer 09071/56-370.



Lechhausen – Beschädigte Hausfassade
 
Eine Fassade eines Gebäudes in der Schackstraße im Bereich der 50er Hausnummern wurde am 02.12.20, um 17.35 Uhr, beschädigt. Es ist davon auszugehen, dass ein verschmutzter Ball, der gegen die Fassade geworfen wurde, die Beschädigungen verursachte. Der Schadensumme liegt im unteren vierstelligen Bereich.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0821/323-2310 mit der Polizeiinspektion Ost in Verbindung zu setzen.