Polizeibericht Augsburg und Region vom 04.10.2020

Polizei
Symbolbild
 
Alkoholträchtiges Wochenende in Augsburg
 
Nachstehend eine kleine Aufstellung der über das gesamte Stadtgebiet festgestellten Trunkenheitsfahrten, wobei der Schwerpunkt leider wieder einmal bei den E-Scooter-Fahrern lag, gefolgt von Radlern und Autofahrern.

E-Scooter:

Samstag (03.10.2020):

00.35 Uhr, Neuburger Straße, 29-jähriger Mann mit über 1,7 Promille

00.35 Uhr, Neuburger Straße, 31-jähriger Mann mit knapp 0,8 Promille

00.45 Uhr, Eserwallstraße, 31-jähriger Mann mit rund 0,8 Promille

01.50 Uhr, Haunstetter Straße, 27-jährige Frau mit über 1,2 Promille

02.20 Uhr, Dieselstraße, 54-jähriger Mann mit 1,2 Promille

06.20 Uhr, Bgm.-Fischer-Straße: Ein 26-Jähriger wurde von einer vorbeifahrenden Polizeistreife dabei angetroffen, wie dieser gerade versuchte mit seinem Smartphone einen Miet-E-Scooter zu entsperren. Bei der Kontrolle gab er an, Alkohol konsumiert zu haben und dass er gerade die Fahrt antreten wollte. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 2,1 Promille. Ein Fahrtantritt wurde ihm daraufhin untersagt. Nachdem er sich einsichtig zeigte, wurde von der Sicherstellung seines Handys abgesehen. Seinen Heimweg trat er anschließend zu Fuß an. Er hat sich damit eine Anzeige und die damit verbundenen strafrechtlichen Folgen erspart.

Sonntag (04.10.2020):

01.40 Uhr, Kreutzerstraße, 18-jähriger Mann mit knapp 1,1 Promille

04.25 Uhr, Stiermannstraße, 21-jähriger Mann mit über 1,4 Promille

Fahrrad:

Samstag (03.10.2020), 05.10 Uhr: Bei einer Verkehrskontrolle in der Donauwörter Straße wurde ein 33-jähriger Radfahrer kontrolliert, der mit über zwei Promille unterwegs war.

Sonntag (04.10.2020), 04.10 Uhr: In der Straße „Am Schwall“ fiel eine 30-jährige Radlerin auf, die sich in Schlangenlinien fortbewegte. Ein Alkoholtest bei ihr ergab einen Wert von über 1,8 Promille.

Auto:

Sonntag (04.10.2020), 04.00 Uhr: Bei einer Verkehrskontrolle in der Gabelsbergerstraße wurde bei einem 40-jährigen Autofahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein anschließender Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,4 Promille.

Alle angetroffenen Verkehrsteilnehmer (bis auf die verhinderte Trunkenheitsfahrt mit dem E-Scooter) werden nun entsprechend ihrer Alkoholwerte wegen Trunkenheit im Verkehr bzw. nach dem Straßenverkehrsgesetz (unter 1,1 Promille ohne Ausfallerscheinungen) angezeigt. Für Radfahrer gilt eine 1,6 Promillegrenze.