Polizeibericht Augsburg und Region vom 04.10.2020

Oberhausen – Antennendiebe unterwegs
 
Samstagnacht (03.10.2020) zwischen 00.20 und 00.45 Uhr wurden von mutmaßlich zwei unbekannten jungen Männer an insgesamt 21 geparkten Autos der unterschiedlichsten Marken die Antennen abgeschraubt und mitgenommen. Tatort war insbesondere die Eschenhofstraße, aber auch in der Augustastraße und Oettinger Straße wurden Fahrzeuge angegangen.

Die beiden Täter seien ca. 20 – 25 Jahre alt, einer ca. 180 cm groß, kurze Haare; bekleidet mit einem Pulli, einer der Männer etwas dicker.

Laut Zeugenangaben hielten sich die beiden anschließend noch in einem Schnellimbiss an der Donauwörther Straße auf, flüchteten jedoch offenbar vor Eintreffen der Polizeistreifen.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510, wo sich auch noch weitere mögliche Geschädigte melden sollen.



Zeugensuche nach Verkehrsunfällen
 
Oberhausen – Nachträglich angezeigt wurde ein Vorfall am Donnerstag (01.10.2020) kurz nach 13.00 Uhr in der Diedorfer Straße. Eine Autofahrerin fuhr aus der Tiefgarage des dortigen Supermarktes aus und blieb dann offenbar kurz vor dem Gehweg stehen. Eine 69-jährige Passantin schob zu diesem Zeitpunkt ihr Fahrrad auf dem Gehweg und wollte den Ein-/Ausfahrtsbereich queren. Beim Vorbeilaufen an dem Pkw fuhr die Autofahrerin nach Angaben der Seniorin unverhofft an und touchierte sie dabei am linken Bein, was zu einer leichten Verletzung führte. Am Fahrrad entstand kein Schaden. Die unbekannte Autofahrerin hingegen, die den Vorgang möglicherweise so gar nicht wahrgenommen hat, setzte ihre Fahrt fort.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510, wo sich insbesondere die Autofahrerin melden soll.

Innenstadt – Widersprüchliche Angaben gibt es zu einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag (03.10.2020) gegen 19.45 Uhr in der Grottenau ereignet hatte. Eine BMW–Fahrerin war auf der Fuggerstraße in Richtung Kennedy-Platz unterwegs und bog dann in die Grottenau ab. Gleiches tat wohl auch ein Mazda-Fahrer auf der Parallelspur, wobei es dann trotzdem zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge mit einem Gesamtschaden in Höhe von rund 10.000 Euro kam. Beide gaben gegenüber der Polizeistreife an, jeweils zu weit auf der Spur des anderen gefahren zu sein. In der weiteren Schilderung sind die Aussagen dann eher konträr, so dass eine genaue Feststellung des Unfallverursachers bislang noch nicht möglich war.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Mitte unter 0821/323 2110.



Pfersee – Sparkassenbuch entwendet
 
Eine 77-jährige Rentnerin hatte sich am vergangenen Freitag (02.10.2020) Vormittag zunächst in ihrer Bankfiliale einen Betrag auf ihr Sparbuch eintragen lassen und ging danach in einem Einkaufsmarkt in der Franz-Kobinger-Straße einkaufen. Hier wurde sie dann eigenen Angaben zufolge im Bereich der Gemüseabteilung von einer unbekannten Frau angerempelt, was zu einem kurzen Disput führte. Zuhause angekommen bemerkte die Seniorin dann das Fehlen ihres Sparbuches, weshalb sie sofort die Sperrung bei ihrer Bank veranlasste. Ein Vermögensschaden ist deshalb bislang nicht eingetreten.

Die unbekannte „Remplerin“ wurde von der Geschädigten wie folgt beschrieben:

Ca. 25-jährige Frau, ca. 160 cm groß, schlank mit schulterlangen Haaren; bekleidet mit einem schwarzen Rock mit weißen Punkten und einer grünen Jacke.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610.