Polizeibericht Augsburg und Region vom 05.03.2020

Polizei
Symbolbild

Lechhausen – Verkehrsunfall mit Folgen

Gestern (04.03.2020) gegen 20.10 Uhr kam es in der Schillstraße / Ecke Utzschneiderstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kradfahrer und einem Fahrradfahrer. Der 24-jährige Radler missachtete die Vorfahrt des Kradfahrers und prallte mit diesem im Kreuzungsbereich zusammen. Beide stürzten daraufhin zu Boden und verletzten sich leicht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem Radfahrer fest; ein freiwilliger Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Bei der anschließenden Blutentnahme auf der Dienststelle wurde dann auch noch festgestellt, dass gegen den 24-Jährigen ein Haftbefehl in anderer Sache vorlag. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann über Nacht in den Polizeiarrest eingeliefert, von wo er aus dann am nächsten Tag in die JVA überstellt wurde. Eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol folgt.

Innenstadt – Vandalen auf Tour

Aufmerksame und durch Lärm gestörte Anwohner riefen heute Nacht (05.03.2020) gegen 01.15 Uhr bei der Polizei an und teilten mit, dass zwei junge Männer in der Volkhartstraße randalieren würden. Wie sich bei Anfahrt durch die Polizeistreife herausstellte, beschädigten zwei 21-Jährige auf dem Weg von der Volkhartstraße in die Klinkertorstraße mehrere (mobile) Verkehrsschilder, warfen diese zum Teil um und sprangen darauf herum bzw. verbogen diese. Im Weg stehende Mülltonnen wurden ebenfalls umgeworfen, parkende Autos bespuckt, bzw. durch Fußtritte evtl. sogar beschädigt. Die beiden 21-Jährigen konnten in der Straße „Auf dem Kreuz“ entdeckt und vorläufig festgenommen werden. Beide waren mit über 1,1 bzw. über 1,2 Promille alkoholisiert. Das genaue Ausmaß des von ihnen angerichteten Sachschadens (irgendwo mutmaßlich im unteren vierstelligen Eurobereich) muss erst noch ermittelt werden. Die Beiden werden nun wegen aller im Raum stehender Delikte angezeigt.