Polizeibericht Augsburg und Region vom 05.09.2021

Polizei
Symbolbild

Hochfeld – E-Scooter-Fahrer tritt gegen PKW

Am Donnerstag den 02.09.2021, gegen 10:00 Uhr am Vormittag, wollte ein 61-Jähriger mit seinem schwarzen Volvo von der Hochfeldstraße auf Höhe der Sparkasse nach links in die Schertlinstraße einbiegen, als er dort plötzlich einen Mann mit E-Scooter auf der Straße stehen sah. Der Autofahrer bremste daher ab und es kam zu keinerlei Berührung. Der Fahrer des E-Scooters geriet jedoch trotzdem derartig in Rage, dass er den 61-Jährigen erst beschimpfte und schließlich mit dem Fuß gegen dessen Fahrzeug trat. Danach fuhr der Unbekannte in Richtung Innenstadt davon.
Am Volvo entstand eine Delle an der hinteren, linken Tür und somit ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Der bislang unbekannte Verursacher wird wie folgt beschrieben:
ca. 180 cm groß, kräftige Statur, ca. 35 Jahre alt, kurze Haare, bekleidet mit einer blauen Jeans und einem weißen T-Shirt mit Aufdruck, unterwegs mit einem weißen E-Scooter.
Zeugen werden gebeten sich mit der PI Augsburg Süd in Verbindung zu setzen: 0821/323-2710.

Firnhaberau – Unbekannter randaliert im Studentenwohnheim

Am Samstag den 04.09.2021, gegen 01:40 Uhr, meldete sich eine Bewohnerin des Studentenwohnheims in der Schillstraße beim Polizeinotruf. Ein Unbekannter randalierte in der Unterkunft und schlug scheinbar aus reiner Aggression erst eine Glastür ein und hebelte im Anschluss mit roher Gewalt eine Balkontür aus.
Bei Eintreffen der Polizei hatte sich der bislang unbekannte Randalierer bereits entfernt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 750 Euro.
Hinweise zum Vorfall nimmt die PI Augsburg Ost entgegen: 0821/323-2310.

Oberhausen – E-Scooter-Fahrer unter Drogeneinfluss

Am Samstag den 04.09.2021, gegen 12:35 Uhr, kontrollierten Beamte den Fahrer eines E-Scooters im Bereich der Donauwörtherstraße. Bei der Kontrolle ergaben sich für die Polizeibeamten Anhaltspunkte auf einen vorausgegangenen Drogenkonsum. Der 30-jährige Fahrzeugführer gab sogleich zu, am Vorabend mehrere Joints geraucht zu haben. Nach einer Blutentnahme durch einen Arzt auf der Dienststelle, wurde der Mann wieder entlassen. Seine Fahrt durfte er nicht fortsetzen, ihn erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Pfersee -Seitenscheibe eingeschlagen und Tasche entwendet

 In der Zeit von Freitag dem 03.09.2021, gegen 18:45 Uhr, bis Samstag den 04.09.2021, ca. 10:15 Uhr, schlug ein bislang unbekannter Täter die Seitenscheibe eines schwarzen Volvo CX70, welcher auf einer Parkfläche eines Wohnhauses in der Otto-Sauler-Straße Höhe Hausnummer 5 a abgestellt war, ein und entwendete eine Tasche aus dem Fahrzeug. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf rund 150 Euro, der Sachschaden wird doppelt so hoch auf ca. 300 Euro geschätzt.
Die PI Augsburg 6 bittet um Hinweise zur Tataufklärung unter: 0821/323-2610.

REGIONAL REPORT

Bobingen -Sachbeschädigung durch Brandlegung

 Am 04.09.2021 bemerkten Spaziergänger gegen 23.00 Uhr in der Tutzinger Straße eine starke Rauchentwicklung. Auf einem Grundstück unmittelbar neben der Bahnlinie brannten mehrere Autoreifen. Bevor die Flammen auf einen Baum übergreifen konnten, wurde der Brand von der FFW Bobingen gelöscht. Die Bahn stellte den Schienenverkehr für die Dauer der Löscharbeiten ein.
Die Polizeiinspektion Bobingen ermittelt gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung
durch Brandlegung und bittet um Hinweise unter 08234/96060.

Bachhagel – Gefährdung des Straßenverkehrs

Zunächst ohne Vorkommnisse fuhr ein 50-Jähriger am Samstag gegen 19:30 Uhr mit seinem Pkw, Chrysler, aus seiner Hofeinfahrt, um ihn am Straßenrand abzustellen. Anschließend stieg er in einen Ford, der sich in der dahinter liegenden Garage befand. Noch bevor der 50-Jährige vollständig im Fahrzeug saß, startete er bei offener Fahrertüre den Motor. Während das Fahrzeug rückwärts rollte, fiel der Fahrer aus dem Pkw und rollte sich unter der geöffneten Fahrertüre auf die Seite. Der Ford rollte rückwärts aus dem Hof, über die Straße und in die Einfahrt der gegenüberliegenden Nachbarin, bis er schließlich an der Hauswand zum Stehen kam. Die 19-jährige Nachbarin konnte durch einen Sprung auf die Seite verhindern, zwischen dem Ford und der Hauswand eingequetscht zu werden. Der 50-Jährige wurde aufgrund seines Sturzes aus dem Fahrzeug leicht verletzt.
Bei der anschließenden Unfallaufnahme durch die Polizei wies der 50-jährige Fahrer einen Alkoholwert von über 1,7 Promille auf. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt und dessen Führerschein sichergestellt. Nachdem die Beamten zudem starken Cannabis-Geruch wahrnahmen, konnten im weiteren Verlauf Marihuana-Pflanzen im Garten aufgefunden werden.
Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Dieser dürfte sich jedoch bei dem Pkw und der Hausmauer in Summe im vier-bis fünfstelligen Bereich befinden. Der 50-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. en entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.