Polizeibericht Augsburg und Region vom 06.01.2019

Polizeibericht Augsburg Vom 31 03 2015 3

Stadtbergen – Nach Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

Stadtbergen – In der Zeit von Freitag (04.01.2019), 18:00 Uhr bis Samstag (05.01.2019), 06:30 Uhr wurde ein am rechten Fahrbahnrand geparkter VW Fox, sowie ein Holzzaun samt Betonpfeiler eines angrenzenden Grundstücks beschädigt. Der Unfallverursacher geriet am Anfang der Hauptstraße in einer Rechtskurve offenbar auf die linke Fahrbahnseite, kollidierte zunächst mit dem geparkten VW und durchbrach anschließend den Zaun. Der unbekannte Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den verursachten Sachschaden zu kümmern. Aufgefundene Fahrzeugteile lassen auf einen Pkw VW T5 in der Farbe schwarz schließen.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3500 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Augsburg 6 unter der Tel. 0821/323-2610 zu melden.

Göggingen -Driftübungen enden mit Verkehrsunfall

Am Freitag (04.01.2019), gegen 19:00 Uhr führte ein 19-jähriger Fahrzeugführer Driftübungen auf einem Parkplatz an der Arena-Allee durch. Bei schneebedeckter Straße und minus ein Grad Temperatur verlor er die Kontrolle über seinen Pkw Mercedes und stieß gegen ein Haltestellenschild, welches durch den Aufprall beschädigt wurde. Der Sachschaden an Pkw und Verkehrszeichen wird auf rund 1200 Euro geschätzt.

Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige nach der Straßenverkehrsordnung.

Innenstadt – Erneute Anrufe falscher Polizeibeamter

Vergangenen Freitag (04.01.2019), gegen 14:50 Uhr verhielt sich eine 76-jährige Frau völlig richtig und verständigte die Polizei, nachdem sie einen Anruf eines angeblichen Polizeibeamten erhielt. Da sie den Anrufer zunächst abgewürgt hatte, rief dieser erneut an. Nach bekannter Masche wollte der Anrufer die Frau „warnen“, da Einbrecher ihren Namen notiert hätten. Der Betrug flog sofort auf, nachdem die 76-Jähriger misstrauisch wurde und ihre zuständige Polizeidienststelle kontaktierte.

Bereits in den letzten Wochen berichtete die Polizei über diverse Fälle von Betrugsversuchen in ähnlich gelagerten Fällen. Es wird u.a. empfohlen, derartige Gespräche sofort zu beenden und niemals Geld bzw. Wertsachen zu übergeben.

Mehr Tipps finden Sie auch unter: www.polizei-beratung.de

Zusmarshausen / BAB A 8 – Bei Schnee und Eis mit Sommerreifen unterwegs

Am Samstag (05.01.2019), gegen 09:50 Uhr befuhr ein 35-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw Chevrolet die A 8 mit ca. 70 km/h, als er aufgrund Eisglätte und Schneematsch nach rechts in von der Fahrbahn abkam und in den angrenzenden Graben fuhr. Bei der Unfallaufnahme stellte die Streifenbesatzung fest, dass das Fahrzeug mit abgefahrenen Sommerreifen ausgerüstet war. Beim Versuch des Fahrers den Pkw selbständig aus dem Grünstreifen herauszufahren, wurde der Grünstreifen aufgewühlt und beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Der 35-Jährige blieb unverletzt, am Pkw entstand augenscheinlich kein Sachschaden.

Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige mit einem Bußgeld von mindestens 120 Euro und einem Punkt.

Gablingen / OT Lützelburg – Hund verletzt Reh

Am Samstag (05.01.2019), gegen 16.00 Uhr meldete eine Spaziergängerin ein verletztes Reh im Wald südwestlich des Gablinger Ortsteils Lützelburg. Der von der Polizei hinzugezogene Jagdpächter musste das schwer verletzte Bockkitz erlösen. Dabei wurde eine sehr starke Bisswunde (Hundebiss) mit entsprechender Verletzung am Rücken des Tieres festgestellt. Die Tatzeit dürfte zwischen 14:00 bis 16:00 Uhr gewesen sein.

Die Polizei Gersthofen hat Ermittlungen wegen Jagdwilderei und Verstoß gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Gersthofen unter der Tel. 0821/323-1810.

Höchstädt a. d. Donau – Briefkasten gesprengt

Am Freitag (04.01.2019) gegen 01:00 Uhr klopfte ein bisher unbekannter Täter am Fenster der Wohnung einer 35-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße in Höchstädt. Kurz darauf vernahm sie einen lauten Knall und stellte fest, dass der Briefkasten des Wohnanwesens gesprengt wurde. Als Sprengmittel diente möglicherweise ein Sylvesterböller. Am gesprengten Briefkasten entstand ein Schaden von etwa 30 Euro.

Die Polizeiinspektion Dillingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 09071/56-0.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.