polizeibericht-augsburg-vom-31-03-2015-2 Polizeibericht Augsburg und Region vom 06.11.2019 Augsburg Stadt Donau-Ries News Newsletter Polizei & Co | Presse Augsburg

Lechhausen – Unfallflucht

Bereits über das vergangene Wochenende wurde Am Mittleren Moos ein Metallzaun erheblich beschädigt. Im Zeitraum von Freitag, 01.11.19, 13:00 Uhr bis Montag, 04.11.19, 10:30 Uhr touchierte ein Pkw den Zaun, welcher auf einer Länge von sechs Meter eingedrückt wurde. Der Sachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.
Am Unfallort blieben Fahrzeugteile des unfallverursachenden Pkw zurück. Es dürfte sich demnach um einen Opel Vectra handeln, welcher nun im Frontbereich stark beschädigt sein müsste.

Zeugen, die Hinweise auf einen beschädigten Opel Vectra geben können, werden gebeten, sich mit der PI Augsburg Ost unter der Telefonnummer 0821/323-2310 in Verbindung zu setzen.

Alkoholisierte Pkw-Fahrer im Stadtgebiet

Göggingen – Am Dienstagabend, 05.11.19, gegen 20:50 Uhr informierten Zeugen die PI Augsburg Süd über einen augenscheinlich alkoholisierten Autofahrer, welcher in der Bergiusstraße unterwegs ist. Im Rahmen der Kontrolle stellte die eingesetzte Streife bei dem 56-jährigen Fahrer deutlichen Alkoholgeruch fest. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille, weshalb bei dem Fahrzeuglenker eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein beschlagnahmt wurde.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Innenstadt – Am Mittwoch, 06.11.19, gegen 01:35 Uhr fiel den Beamten dann ein Pkw auf, welcher ohne Licht in der Friedberger Straße unterwegs war. Bei der Verkehrskontrolle zeigte sich der Fahrer zunächst kooperativ. Da die Beamten bei dem 59-Jährigen Alkoholgeruch feststellten, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,1 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der Mann weigerte sich nun jedoch, in das  Dienstfahrzeug einzusteigen, weshalb die Beamten kurzzeitig körperliche Gewalt anwenden mussten. Die Blutentnahme erfolgte im Anschluss im Uniklinikum Augsburg.

Der 59-Jährige muss sich nun unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte strafrechtlich verantworten.

Haunstetten – Zeugenaufruf nach Schlägerei

Bereits am vergangenen Samstag, 02.11.19, kam es gegen 22:50 Uhr in der Hofackerstraße auf Höhe der Hausnummer 36 zu einer körperlichen Auseinandersetzungzwischen zwei Männern. Ein Unbekannter schlug den 31-jährigen Geschädigten nach einem verbalen Streit mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Auch als dieser zu Bodenging, ließ der Täter nicht von seinem Kontrahenten ab. Dem 31-Jährigen kamen schließlich Passanten zur Hilfe, woraufhin der Angreifer zu Fuß in Richtung Haunstetter Straße flüchtete.

Täterbeschreibung:
männlich, ca.18 Jahre, ca. 175 cm, längeres blondes lockiges Haar, hellbraune/beige Steppjacke, dunkle Jeans.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand passierte zur Tatzeit ein Linienbus die Tatörtlichkeit.Personen, insbesondere die Insassen des Busses, welche Zeugen des Vorfalls geworden sind oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der PI Augsburg Süd unter der Telefonnummer 0821/323-2710 zu melden.