Polizeibericht Augsburg und Region vom 06.02.2022

Polizei
Symbolbild

Oberhausen Brand einer ehemaligen Autowerkstatt

Am Samstag (05.02.2022), gegen 15.30 Uhr, kam es in einer ehemaligen Kfz-Werkstatt in der Wertinger Straße zu einem Brand. Die Kriminalpolizei Augsburg übernahm die Ermittlungen. Die Brandursache ist noch nicht abschließend geklärt, ein technischer Defekt ist jedoch nicht auszuschließen und Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Die Berufsfeuerwehr Augsburg sowie die Freiwilligen Feuerwehren Oberhausen und Kriegshaber konnten den Brand löschen. Personen wurden nicht verletzt. Nach einer ersten vorläufigen Einschätzung entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 300.000 Euro.

Innenstadt Mann greift auf dem Heimweg Frauen auf der Straße an

Am Freitag (04.02.2022), gegen 22.00 Uhr, kam einer 29-Jährigen, die mit ihrer Tochter und einer Freundin auf der Margaretenstraße unterwegs war, ein 61-jähriger Mann fluchend entgegen. Als sich dieser auf Höhe der Frauen befand, schubste er die 29-Jährige plötzlich. Diese begann daraufhin, den Aggressor mit ihrem Handy zu filmen, woraufhin ihr dieser das Telefon wegnahm und in den vorbeifließenden Bach warf. Der Mann beleidigte sowohl die Frauen als auch zwei Zeugen, von denen einer den Mann von der Geschädigten wegschob. Den 61-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung.

Innenstadt Party in Bar beendet

Am Samstag (05.02.2022), gegen Mitternacht, wurden in einer Bar auf dem Riedinger Gewerbepark knapp 40 Personen festgestellt. Fünf Gäste konnten keinen ausreichenden Impfschutz nachweisen. Die illegale Party wurde beendet, sowohl den Betreiber der Bar als auch die Gäste ohne entsprechenden Impfnachweis erwarten Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz.

1
2
3
4