Polizeibericht Augsburg und Region vom 07.03.2019

Innenstadt – Unter Drogeneinfluss unterwegs

Am Mittwoch, den 06.03.2019, wurde gegen 21:00 Uhr in der Georg-Haindl-Straße ein 31-jähriger Autofahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Da der Mann den Drogenkonsum eingeräumt hat, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz.

Hammerschmiede – Private Fahrstunden auf Parkplatz

Am Mittwoch, den 06.03.2019, wurde gegen 16:00 Uhr auf dem Parkplatz des Flughafens ein Pkw festgestellt, mit dem augenscheinlich Fahrübungen durchgeführt wurden. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass ein 16-Jähriger am Steuer des Autos saß. Er bekam von seinem Vater eine private Fahrstunde, durfte diese jedoch wegen fehlendem Führerschein nicht weiter fortsetzen. Der Jugendliche muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Gegen seinen Vater wird gesondert ermittelt.

Kriegshaber – Unfallflucht

Am Mittwoch, den 06.03.2019, war eine schwarze Mercedes E- Klasse zwischen 07:15 Uhr und 15:50 Uhr im Kobelweg auf einem Parkplatz (im Bereich der 10er Hausnummern) abgestellt. Als der 56-jährige Besitzer zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er einen frischen Unfallschaden an der vorderen Stoßstange fest. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter Tel. 0821/323-2610 in Verbindung zu setzen.


Kriegshaber – Gaststätte aufgebrochen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, den 06.03.2019, wurde eine Gaststätte in der Schmutterstraße von einem unbekannten Täter angegangen. Er schlug das Fenster ein und gelangte so in das Objekt. Darin brach er drei Geldspielautomaten auf und entnahm sämtliches Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.000 Euro.

Die KPI Augsburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Tel. 0821/323-3810 um Hinweise.