Polizeibericht Augsburg und Region vom 07.06.2021

Polizei
Symbolbild
Göggingen – Auto beschädigt – Täter auf frischer Tat erwischt
Einer Streifenbesatzung der PI Augsburg Süd fiel während der Streifenfahrt am heutigen Montag (07.06.2021) gegen 04.15 Uhr ein Mann in der Radaustraße auf, der sich augenscheinlich verdächtig an einem dort geparkten Auto zu schaffen machte. Als der Mann die Streife erblickte, ging er eilig davon, konnte aber von den Polizeibeamten eingeholt und kontrolliert werden. Hierbei wurde dann festgestellt, dass der 34-Jährige an dem angegangenen Transporter zwei Reifen zerstochen hatte, außerdem war die Schiebetüre des Fahrzeugs verkratzt. Bei einer Durchsuchung seiner Person stellten die Beamten dann ein infrage kommendes Taschenmesser sicher.
Es wird nun geprüft, ob der 34-Jährige, der aktuell einen Schaden von ca. 3.000 Euro verursacht hat, noch für weitere gleichgelagerte Delikte in Frage kommt.



 
Kriegshaber – Handtasche aus Auto entwendet
Sonntagnacht (06.06.2021) gegen 02.40 Uhr wurde eine Anwohnerin in der Burgauer Straße auf eine Auto-Alarmanlage aufmerksam. Als sie aus dem Fenster sah, war jedoch nichts mehr zu hören, lediglich die Warnblinkanlage war augenscheinlich noch aktiv. Als der eigentliche Geschädigte dann am Morgen davon erfuhr und nachschaute, war die Beifahrerscheibe an seinem BMW eingeschlagen. Aus dem Fahrzeuginneren fehlte die schwarze Handtasche seiner Frau mit u. a. persönlichen Papieren. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro, den der Täter verursacht hat.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610.



 
Univiertel – Zeugensuche nach Unfallflucht
Gestern (06.06.2021) zwischen 16.15 und 20.45 Uhr, wurde ein in der Salomon-Idler-Straße (Höhe Hausnummer 10) geparkter schwarzer E-Klasse Mercedes von einem Unbekannten am vorderen linken Kotflügel angefahren. Der hierbei verursachte Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710

REGION

Mering – Trunkenheitsfahrt
Am Sonntag, 06.06.2021, gegen 10:08 Uhr, wurde der 37-jährige Fahrer eines Pkw in der Hörmannsberger Straße von Beamten der Friedberger Polizei einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten im Atem des 37-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von umgerechnet rund 1,5 Promille. Zur Beweissicherung wurde eine Blutentnahme angeordnet. Zur Verhinderung weiterer Fahrten wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.
Gegen 12:30 Uhr saß der 37-Jährige jedoch wieder in seinem Wagen und trank ein Bier. Er hatte sich zwischenzeitlich einen Zweitschlüssel für das Auto geholt.
Zur Verhütung einer weiteren Trunkenheitsfahrt wurde das Fahrzeug erneut versperrt und auch dieser Fahrzeugschlüssel sichergestellt.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.