Polizeibericht Augsburg und Region vom 07.08.2020

 

Polizei
Symbolbild
 
Kriegshaber – Spiegeltreter auf frischer Tat ertappt
 
Heute Morgen, gegen 05:30 Uhr, stellten Anwohner in der Unteren Osterfeldstraße eine Person fest, die gerade dabei war, die Außenspiegel an geparkten Fahrzeugen abzutreten. Wenig später konnte der 26-Jährige durch eine Streifenbesatzung gestellt werden. Zuvor hatte er an fünf Pkw die Außenspiegel beschädigt und dabei einen Schaden von über Eintausend Euro verursacht.

Während der Anzeigenaufnahme beleidigte der alkoholisierte 26-Jährige die Beamten. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von über 1,4 Promille. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens wurde er in Gewahrsam genommen. Zudem erwartet ihn eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.



Mehrere Einbrüche und Einbruchsversuche
 
Haunstetten-Siebenbrunn – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ereignete sich ein Einbruchsversuch bei einem Autohaus im Bischofsackerweg, Höhe Unterer Talweg. Um kurz nach Mitternacht versuchte sich ein Unbekannter an der Rückseite des Gebäudes gewaltsam Zutritt zu diesem zu verschaffen und richtete dabei einen Schaden von mehreren Hundert Euro an. Augenscheinlich ließ der Einbrecher schließlich von seinem Vorhaben ab. Entwenden konnte er nichts.

Wenig später in der gleichen Nacht brach ein Unbekannter in eine Tankstelle an der Haunstetter Straße, Höhe Stauffenberg ein. Vermutlich zwischen 01:30 Uhr und 02:30 Uhr gelangte der Einbrecher gewaltsam in Objekt und entwendete einen Bargeldbetrag im unteren dreistelligen Eurobereich. Dabei verursachte er einen Sachschaden von etwa 1500 Euro. Nach der Tat entfernte sich der Unbekannte wahrscheinlich in Richtung Siebentischwald.

Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ereignete sich ein Einbruch in ein Firmengebäude in der Weddingenstraße, Höhe Lärchenstraße. Über die Rückseite des Gebäudes verschaffte sich ein Unbekannter gewaltsam Zutritt den Räumlichkeiten und entwendete Bargeld im unteren vierstelligen Eurobereich. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Spickel-Herrenbach – Nachträglich angezeigt wurde zudem ein Einbruch in ein Reihenhaus in der Goethestraße (im Bereich der 40er, 50er und 60er Hausnummern). Bereits in der Nacht von Montag auf Dienstag war ein Einbrecher gewaltsam in das Haus eingedrungen und entwendete Schmuck. Der Beuteschaden und Sachschaden beläuft sich insgesamt auf einen Betrag im vierstelligen Eurobereich

Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen zu den Einbrüchen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323-3810 zu melden.



 
Oberhausen / Lechhausen – Geldbörsen nach Ablenkung gestohlen
Am Donnerstagvormittag wurden mehreren Personen im Stadtgebiet Augsburg mit einer ähnlichen Masche der Geldbeutel gestohlen.

Eine 78-Jährige befand sich gegen 09:15 Uhr in einem Supermarkt in der Meraner Straße in Lechhausen, als sie von einem Unbekannten in ein Gespräch verwickelt wurde. Wenig später stellte die Frau fest, dass ihre Geldbörse entwendet wurde. Die Geldbörse befand sich in der Handtasche der, welche wiederrum offen im Einkaufswagen gelegen hatte.

Gegen 10:30 Uhr wurde einer 69-Jährigen in einem Verbrauchermarkt in der Biberbachstraße in Oberhausen die Geldbörse entwendet. Auch sie hatte den Geldbeutel in ihrer Handtasche, welche am Einkaufswagen hing.

Etwa gegen 11:30 Uhr wurde eine 71-Jährige Opfer eines Diebstahls als sie sich beim Einkaufen in der Auerstraße befand. Ein etwa 30-jähriger Mann fragte die Rentnerin immer wieder nach dem Preis von Tomaten. Der Geldbeutel der Frau, der in ihrer Handtasche am Gehwagen hing, war im Anschluss verschwunden.

Bei den drei Diebstählen entstand insgesamt ein Beuteschaden von über 700 Euro.

 

So schützen Sie sich vor Taschendieben:

Legen Sie Ihre Geldbörse nicht in die Einkaufstasche, den Einkaufskorb oder den Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.

Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.

Weitere Informationen zu den häufigsten Tricks der Taschendiebe finden Sie unter: www.polizei-beratung.de