Polizeibericht Augsburg und Region vom 08.03.2020

Polizei
Symbolbild
Diebstahl von Werkzeugen aus Firmenfahrzeugen
 
Erneut wurden Fälle angezeigt, bei denen offenbar gezielt Firmenfahrzeuge von Handwerksfirmen aufgebrochen und daraus zum Teil hochwertige Werkzeuge entwendet wurden.

Oberhausen – Offenbar in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (05./06.03.2020) wurde die Heckscheibe eines in Bgm.-Bunk-Straße (Höhe Hausnummer 10) geparkten Ford Transit Kleintransporters eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurden dann diverse Maschinen und Werkzeugbehälter verschiedenster Hersteller (u.a. Hilti) im Gesamtwert von rund 6.000 Euro entwendet. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510.

Lechhausen – Im Zeitraum vom 06.03.2020, 16.30 Uhr bis 07.03.2020, 07.30 Uhr, wurde ein Opel Movano, der in der Paul-Reusch-Straße (Höhe Hausnummer 17) abgestellt war, ebenfalls von einem unbekannten Täter angegangen. Von der Ladefläche wurden verschiedenste Werkzeugmaschinen – überwiegend der Hersteller Hilti und Makita – entwendet. Auch hier wird von einem hohen Entwendungsschaden von annähernd 6.000 Euro ausgegangen.

Bei der Anzeigenaufnahme wurde dann auch noch festgestellt, dass ein in unmittelbarer Nähe geparkter Lkw derselben Firma offenbar ebenfalls versucht wurde aufzubrechen. Hier wurde das Schloss an der hinteren Ladetüre angegangen, wobei der Täter aber nicht in den Lkw gelangte, wo ebenfalls Werkzeuge gelagert waren. So entstand lediglich Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310.