Polizeibericht Augsburg und Region vom 08.04.2021

Region

 
Adelsried / BAB 8 West FR -Zeugenhinweise zu Unfall auf BAB A8 gesucht
 
München – Am 07.04.2021 gegen 06:25 Uhr kam es auf der dreispurigen Autobahn, Höhe Anschlussstelle Adelsried in Fahrrichtung München, bei winterlichen Straßenverhältnissen zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Hierbei befuhr ein grüner Pkw, Marke Suzuki, die mittlere Fahrspur, ein Kleintransporter, Marke Ford, die dritte Fahrspur. Beim Vorbeifahren kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Wie sich der Unfall genau ereignet hat, konnte die Polizei noch nicht ermitteln.

Zeugen die das Unfallgeschehen beobachtet haben werden gebeten sich bei der APS Gersthofen unter 0821/323 1910 zu melden.

 
 
 
Ried – Ortsteil Hörmannsberg –  Verkehrsunfälle in Folge
 
Am Mittwoch, 07.04.2021, gegen 07:30 Uhr, befuhr ein 48-Jähriger mit seinem Pkw der Marke Toyota die Meringer Straße in Richtung Ried. Verkehrsbedingt musste er sein Fahrzeug abbremsen. Ein 53-Jähriger, der mit einem Pkw der Marke Nissan in gleicher Richtung unterwegs war, bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf den Toyota auf. Der 48-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und wurde vom hinzugerufenen Rettungsdienst zur Behandlung in eine Praxisklinik nach Mering verbracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3.500 EUR. Der Toyota war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Unfallstelle war bereits mit einem auf der Fahrbahn aufgestellten Warndreieck abgesichert. Ein 29-Jähriger, der mit einem Pkw der Marke Dacia auf der Meringer Straße ebenfalls in Richtung Ried fuhr, umfuhr das aufgestellte Warndreieck. Auf der schneeglatten und leicht abschüssigen Fahrbahn verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Dabei kollidierte sein Fahrzeug mit einem Pkw der Marke VW, der von einer 63-Jährigen in Richtung Mering gesteuert wurde. Bei dem frontalen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 EUR. Die beiden Unfallbeteiligten blieben unverletzt.



 
Dillingen – Kleintransporter bleibt an Brücke hängen
 
Am 07.04.2021 gegen 12.15 Uhr wollte der Fahrer eines Kleintransporters die Unterführung an der Adalbert-Stifter-Straße benutzen. Dabei unterschätzte er die maximale Durchfahrtshöhe von 2,25 Meter und blieb mit dem Dach seines Fahrzeugs an der Überbauung hängen. Dadurch wurde das gesamte Dach deformiert und die Frontscheibe beschädigt, der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro beziffert. An der Brücke entstand nur ein minimaler Sachschaden.