Polizeibericht Augsburg und Region vom 08.11.2021

Polizei
Symbolbild

Oberhausen – Kein Versicherungsschutz, keine Fahrerlaubnis: Anzeige

Gestern Nacht (07.11.2021) gegen 23.15 Uhr wurde ein Mercedes-Fahrer im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Der 20-jährige Autolenker war zwar weder alkoholisiert noch unter Drogeneinfluss unterwegs, er selbst hatte aber nach einer rechtskräftigen Versagung seit einem Jahr keinen Führerschein mehr und hätte somit kein Fahrzeug führen dürfen. Außerdem wurde festgestellt, dass der Mercedes zu Fahndungszwecken ausgeschrieben war, nachdem für das Fahrzeug offenbar kein Versicherungsschutz mehr bestand. Dieser Zustand wurde von den Beamten vor Ort insofern behoben, indem sie die Kennzeichen entstempelten und den Fahrzeugschein einbehielten. Eine Weiterfahrt wurde ebenfalls unterbunden, indem die Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurden.

Der 20-Jährige wird nun primär wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt, sein Vater hingegen, der eigentliche Fahrzeughalter, muss sich nun wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz und der im Raum stehenden Ermächtigung zum Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

 

Innenstadt – Auto mutwillig beschädigt

Am gestrigen Sonntag (07.11.2021) gegen 17.30 Uhr, wurde ein in der Vogelmauer (Höhe Hausnummer 27) geparkter Opel ringsherum mit einem Schlüssel oder ähnlichem Gegenstand zerkratzt und zudem noch mit einem Milkshake beworfen, dessen Inhalt sich über das Fahrzeug verteilte. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 3.000 Euro. Als mögliche Verursacherin könnte ersten Erkenntnissen zufolge eine noch unbekannte Frau in Frage kommen, die anschließend als Beifahrerin in einen Pkw einstieg und wegfuhr. Entsprechende Ermittlungen wurden eingeleitet und Spuren gesichert.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Mitte unter 0821/323 2110.