Polizeibericht Augsburg und Region vom 09.07.2021

Polizei
Symbolbild
Oberhausen – Pkw auf Busspur
 
Eine 64-jährige Pkw-Fahrerin fuhr gestern Vormittag (08.07.2021), gegen 10:30 Uhr, irrtümlicherweise parallel zur Ulmer Straße auf der Straßenbahn- und Busspur in östlicher Richtung in die Haltestelle am Oberhauser Bahnhof/Helmut-Haller-Platz ein. Als sie ihren Fehler bemerkte, wollte die Fahrerin ihr Fahrzeug wenden und fuhr hierbei rückwärts über den Bordstein und gegen eine verglaste Seitenscheibe eines Wartehäuschens. Die Scheibe ging daraufhin zu Bruch. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Die 64-Jährige wurde mit einem Verwarnungsgeld belegt und im Anschluss sicher aus dem Haltestellenbereich geleitet.



Unfallfluchten
 
Innenstadt – Am 08.07.2021, zwischen 05:00 Uhr und 13:00 Uhr, wurde in der Franziskanergasse ein geparkter Pkw Opel am linken Heck angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Opel parkte zur Tatzeit auf Höhe der dortigen Brücke zum Äußeren Stadtgraben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
Hinweise erbittet die PI Augsburg Mitte unter der Telefonnummer 0821/323-2110.

Hochzoll – Am 08.07.2021, zwischen 16:00 Uhr und 17:20 Uhr, wurde auch im Stillachweg ein Pkw angefahren, wobei sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort entfernte. Der geparkte Pkw Fiat wurde vorne links beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.
Hinweise erbittet die PI Augsburg Süd unter der Telefonnummer 0821/323-2710.



 
Stadtgebiet Augsburg – Schockanrufe durch Betrüger
Am vergangenen Donnerstag (08.07.2021) kam es im Stadtgebiet zu mehreren Fällen von so genannten Schockanrufen. Bei dieser betrügerischen Masche werden häufig ältere Bürgerinnen und Bürger von Unbekannten angerufen, welche sich während des Telefonats als Söhne oder Töchter ausgegeben. Es wird eine aktuelle und akute Notsituation (Verkehrsunfall etc.) vorgetäuscht und um Geld gebeten. Bei den der Polizei gemeldeten Fällen kam es bislang zu keinem Vermögensschaden, da die Angerufenen den Betrug durchschauten.

Wir möchten erneut die Bevölkerung hinsichtlich betrügerischer Anrufer sensibilisieren und hierzu auf die polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes unter www.polizei-beratung.de verweisen.