Polizeibericht Augsburg und Region vom 10.11.2020

Polizei
Symbolbild
 
Hammerschmiede – Wohnzimmerbrand
Eine 43-Jährige wollte am 09.11.20 ihren Kamin mittels Brandbeschleuniger anzünden. Daraufhin kam es zu einer Stichflamme, die einen Teil der Möbel im Wohnzimmer in Brand setzte. Nachbarn konnten den Brand noch vor Eintreffen der Berufsfeuerwehr löschen. Die 47-Jährige kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Es entstand Sachschaden im unteren fünfstelligen Bereich.



Innenstadt – Versuchte Brandstiftung an Schule
Am 09.11.20, gegen 09.40 Uhr, setzte ein bislang unbekannter Täter in einer Schule in der Haunstetter Straße Papierhandtücher im Männer-WC in Brand. Durch die Rauchentwicklung wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Das Feuer ging selbst wieder aus. Personen waren nicht in Gefahr.



Lechhausen – Qualmende Suppe
Am 09.11.2020 rückten Feuerwehr und Polizei zu einem Mehrfamilienhaus in der Schillstraße an. Ein 17-Jähriger vergas gegen 17.25 Uhr in seiner Wohnung eine Suppe auf dem Kochfeld. Aufgrund der Rauchentwicklung, rief ein weiterer Hausbewohner den Notruf. Personen wurden nicht verletzt, es entstand lediglich Sachschaden um unteren zweistelligen Bereich.