Polizeibericht Augsburg und Region vom 11.09.2019

 

polizeibericht Polizeibericht Augsburg und Region vom 11.09.2019 Augsburg Stadt Dillingen Landkreis Augsburg News Newsletter Polizeibericht Augsburg | Presse Augsburg

Anzeige

Spickel-Herrenbach – Hundebiss nach dem Joggen

Ein 49-Jähriger Augsburger befand sich am 10.09.2019 gegen 17:15 Uhr im Siebentischwald beim Joggen. Nach dem Laufen stand er an seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz Am Eiskanal als zwei Hunde auf ihn zuliefen. Einer der Zwergpinscher biss den Jogger in die Wade. Beide Vierbeiner wurden kurz zuvor von Ihrer Besitzerin nicht angeleint aus deren Fahrzeug gelassen. Gegen die 51-Jährige Hundebesitzerin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Oberhausen – Graffiti an Schule

Unbekannte Täter beschmierten in der Nacht vom 09.09.2019 auf den 10.09.2019 Säulen am Eingang der Kappelenschule in der Kapellenstraße 20 in Oberhausen mit diversen Graffitis. Der Sachschaden wird auf ca. 100,-€ geschätzt.

Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Augsburg 5 unter der Telefonnummer 0821/323-2510.

Regional Report

Gessertshausen – Geräteschuppen fängt Feuer

Heute, um 00:50 Uhr, bemerkte ein Zeuge auf der B300 bei Gessertshausen, eine Rauchentwicklung in der Nähe des Feuerwehrhauses. Tatsächlich befand sich ein Geräteschuppen, der derzeit von der Feuerwehr sowie vom Schützenverein benutzt wird, im Vollbrand. 50 Mann von den Feuerwehren Gessertshausen, Deubach, Diedorf und Margertshausen waren zur Brandbekämpfung im Einsatz. Erste Schätzungen gingen von einem Brandschaden in Höhe von ca. 30.000,-€ aus.

Es wird von vorsätzlicher Brandstiftung ausgegangen. Die KPI Augsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Brandschaden wurde mittlerweile auf rund 15.000,-€ nach unten korrigiert. Der Holzstadel brannte vollständig nieder.

Sachdienliche Hinweise nimmt die KPI Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323-3810 entgegen.

Dillingen – Betrug durch falsche Spendensammler

Am 10.09.2019 gegen 16.30 Uhr wurde eine 25-jährige Dillingerin auf der Großen Allee auf Höhe des Taxisparks von einem bislang unbekannten Täter angesprochen, der sie um eine Spende für taubstumme Kinder bat. Hierbei legte er auch eine Liste vor, in der bereits mehrere Namen eingetragen waren. Die Dillingerin entschied sich daraufhin, zehn Euro zu spenden und übergab einen 50 Euro-Schein zum Wechseln. Daraufhin steckte der Täter den Schein ein und ging davon. Trotz mehrfacher Ansprache reagierte der Mann nicht. Nachdem sich eine Frau in energischer Weise der Geschädigten näherte, ließ diese vom Täter ab und informierte die Polizei. Sowohl der Täter als auch die Frau liefen daraufhin gemeinsam davon.

Auf Grund der Vorgehensweise wird davon ausgegangen, dass es sich um mutmaßliche Betrüger handelt, die unter falschen Vorwand Geld von gutmütigen Bürgern ergaunern.

Die Polizei Dillingen bittet unter der Tel. 09071/56-0 um Zeugenhinweise zu den beiden Personen, sowie Meldung von Zeugen die ebenfalls Geld gespendet haben.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.