Polizeibericht Augsburg und Region vom 12.07.2021

Region

Trunkenheitsdelikte im Verkehr
 
Gundelfingen – Am 11.07.2021 wurde der Polizei gegen 21:40 Uhr ein Autofahrer mitgeteilt, der in Gundelfingen in Schlangenlinien unterwegs und zudem durch sehr unsichere Fahrweise aufgefallen war. Der Fahrzeuglenker konnte an seiner Gundelfinger Wohnung angetroffen werden. Ein Alkoholtest lieferte bei ihm einen Wert von über 2,7 Promille. Daraufhin stellten die Beamten seinen Führschein sicher und ordneten gegen den Mann eine Blutentnahme an. Gegen den Autofahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Wallerstein – Ein 42-jähriger Pkw-Fahrer verursachte in der Nacht von Samstag auf Sonntag mehrere Schäden an zwei verschiedenen Grundstücken. Der Mann hatte seinen abgemeldeten Pkw auf dem Grundstück eines Landwirtes in Ehringen untergestellt. Gegen 01.00 Uhr setzte der Mann sich aus bislang ungeklärten Gründen hinter das Steuer des Fahrzeugs und wollte das Grundstück rückwärts verlassen. Dabei fuhr er über ein paar Metallplatten, rammte danach eine landwirtschaftliche Walze und riss sich dabei den kompletten Unterboden auf. Anschließend fuhr er auf die angrenzende Straße, kam dort aber nicht weit, da er hier gegen den Zaun des Nachbarn fuhr. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 6.600 Euro und flüchtete zunächst. Ein paar Stunden später meldete sich der 42-Jährige bei dem Landwirt, der daraufhin die Polizei verständigte. Bei der Unfallaufnahme hatte der Mann immer noch einen Alkoholwert von 0,56 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet, damit der Alkoholwert zur Unfallzeit errechnet werden kann. Gegen den Mann, der zudem keine Fahrerlaubnis besitzt, wird nun wegen verschiedener Straftaten ermittelt.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.