Region

B17, FR Süden, AS Klosterlechfeld Verkehrsunfall aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Winterglätte

Am Freitagabend (10.12.2021), gegen 18.45 Uhr befuhr ein 25-jähriger Mann mit seinem Audi A4 den linken Fahrstreifen der B17 in südlicher Richtung mit etwa 100 km/h. Aufgrund der zu diesem Zeitpunkt winterglatten Straßenverhältnisse kam der Audi Fahrer kurz nach der Anschlussstelle Klosterlechfeld ins Schleudern, prallte zunächst mit seinem Heck in die Mittelleitplanke und kam schließlich quer zur Fahrbahn auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen.

Ein auf dem rechten Fahrstreifen fahrender 83-Jähriger konnte mit seinem Fiat Punto nicht mehr ausweichen und prallte frontal in den Audi. Der Fiat Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht, der Audi Fahrer blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich.
Die B17 musste bis zur Räumung der Fahrbahn für circa eine Stunde komplett gesperrt werden. Gegen den Audi Fahrer wird nun unter anderem wegen Fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

 

DillingenUnbekannter touchiert Postzustellerin und flüchtet

Gegen 13:45 Uhr des 11.12.2021 ging eine 29-Jährige Postzustellerin in der Pfalz-Neuburg-Straße in Steinheim ihrer Tätigkeit nach. Als sie wieder in ihr Zustellfahrzeug einsteigen wollte, fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem schwarzen VW Tiguan zu dicht an der 29-Jährigen vorbei, wobei er die Postzustellerin am rechten Handgelenk touchierte. Diese erlitt dabei leichte Verletzungen.

Nach einem anschließenden Streitgespräch zwischen beiden Beteiligten fuhr der Unbekannte mit seinem Fahrzeug davon, ohne eine Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Es wird nun polizeilich wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Die Polizeiinspektion Dillingen bittet unter Telefon 09071/56-0 um Zeugenhinweise.

 

Hennhofen Radfahrer schneller als Pkw 

Zu einem etwas ungewöhnlichen Verkehrsunfall kam es am Freitag in Hennhofen. Ein 16-jähriger Fahrradfahrer befuhr gegen 15:05 Uhr die dortige Dorfstraße. Vor ihm fuhr ein 47-jähriger mit seinem Pkw, der aufgrund der schneeglatten Fahrbahn angepasst langsam fuhr. Der 16-jährige, der mit seinem Fahrrad offenbar schneller als das Auto unterwegs war, bemerkte dies zu spät und fuhr auf den PKW des 47-jährigen auf.
Durch den Unfall entstand am Pkw ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000,- €. Der Radfahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

 

 

WittislingenAlkoholisiert in Gegenverkehr geraten 

Gegen 18:05 Uhr des 10.12.2021 befuhr ein 31-Jähriger aus Wittislingen mit seinem Pkw die Staatsstraße 2032 von Ziertheim in Richtung Wittislingen. Etwa bei Kilometer 2,2 im Abschnitt 30 kam ihm dabei ein 27-Jähriger aus Dischingen mit einem Kleintransporter entgegen. Bei schlechten Witterungsbedingungen (rutschige Fahrbahn aufgrund Schneefalls) verlor der 31-Jährige die Kontrolle über seinen Pkw.

Etwa 50 Meter nach einer leichten Linkskurve gelangte er auf die Gegenfahrspur und prallte frontal mit dem 27-Jährigen zusammen. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Beide Unfallbeteiligten wurden mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Bei dem 31-Jährigen konnte vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt werden. Dieser erbrachte einen Wert von über 2,4 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt. Zudem muss er sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols und Fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.